So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag,mein behinderter Sohn( 100%) ist vor kurzem 18

Kundenfrage

Guten Tag, mein behinderter Sohn( 100%) ist vor kurzem 18 Jahre alt geworden. Der Vater des Kindes hatte zuvor regelmässif Unterhalt von 300,- €uro gezahlt. Jetzt, seit 01.01.2013 bezahlt er nur noch 150,- €uro und meinte ich müsste unserem Sohn die andere 150,- Euro zahlen.Mein Sohn ist in einer beh.Ausbildungsstätte bis einschließlich 2017. Wie kann er 150,- €uro abziehen( richtet sich ja nach seinem Einkommen) wo ich nur ein Teilzeitjob habe und viel weniger verdiene wie er? Wie ist denn da bitte die richtige Berechnung? Ich selber bekomme Wohngeld, weil mein Einkommen zu gering ist. Wie soll ich da noch an meinen Sohn der in meinem Haushalt lebt, Unterhalt zahlen? Für Ihre Hilfe bedanke XXXXX XXXXX im voraus. xxxxxxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Claudia Schiessl :

Es ist so, dass bei volljährigen Kindern beide Elternteile je nach ihrem Einkommen haften.

Claudia Schiessl :

Wenn Ihr Sohn noch zuhause wohnt ist der Selbstbehalt 1000 Euro, d.h Ihnen müssen 1000 Euro zum Leben verbleiben.

Claudia Schiessl :

Wenn Sie nur Teilzeit arbeiten gehe ich davon aus, dass Sie wesentlich weniger verdienen als er, so dass dann er den größeren Anteil., wenn nicht sogar den gesamten Unterhalt weiter zu tragen hat.

Claudia Schiessl :

Eine Quotelung 50 / 50 ist hier mit Sicherheit nicht angebracht.

Claudia Schiessl :

Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie noch etwas genauer wissen wollen ?

Claudia Schiessl :

Warum ist denn der Unterhalt nur 300 Euro ? Wurde dies ausgerechnet ?

Claudia Schiessl :

Verdient der Sohn selbst ?

Customer:

Weil wir das so abgemacht haben bei der Scheidung! Mein Sohn bekommt noch kein Gehalt, ist im Berufsvorbereitungsjahr und anschließend macht er eine 3jährige Ausbildung in der Einrichtung.

Claudia Schiessl :

Warum haben Sie mich denn jetzt negativ bewertet ? Der Unterhalt ist mit Sicherheit zu niedrig.

Claudia Schiessl :

Das bedeutet, dass der Mann ohnehin mindestens die 300 Euro bezhalt

Customer:

Ich habe Sie nicht negativ bewertet: Habe nur den Button "Habe Rückfragen" getippt! Wie soll ich jetzt weiterverfahren? Der Unterhalt wurde so festgegelegt, weil noch gemeinsame Schulden zu tilgen waren!

Claudia Schiessl :

Habe Rückfragen ist negativ bewertet

Claudia Schiessl :

Was verdient denn der Mann ?

Claudia Schiessl :

Und was verdienen Sie ? Bitte um Mitteilung, denn ggf, muss man den Unterhalt ganz neu festsetzen, so dass dann die zu bezahlenden 300 Euro sogar so bleiben.

Customer:

Ich denke der Exmann hat ein Einkommen von über 3000 Euro netto und ich 620,-Euro netto.

Claudia Schiessl :

Ok ich rechne Ihnen jetzt mal den Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle aus:

Claudia Schiessl :

Für wieviele Stunden ist denn Ihr Einkommen? Ich meine wieviele Stunden wöchentlich arbeiten Sie ?

Customer:

das ist lieb, danke! Wir haben den Unterhalt damals selber bestimmt, weil mein Exmann nicht mehr zahlen konnte, wegen der Schulden. Wie beläuft sich das da nun? Er ist jetzt wieder neu verheiratet.

Customer:

ich bekomme 790,-brutto für 63 Stunden im Monat

Claudia Schiessl :

Aha, aber das macht nichts denn der Sohn geht vor. Er ist ein sog volljähriges Schülerkind,, die werden ZT behandelt wie minderjährige

Claudia Schiessl :

Sie können wahrscheinlich nicht mehr arbeiten, weil Sie die beiden Kinder betreuen ?

Customer:

ja, ich könnte mehr nur kann mein Arbeitgeber mir nicht mehr Stunden geben.

Claudia Schiessl :

Ach so ok

Customer:

Da mein Sohn eine Behinderung hat, ist es ratsam das ich die sog.Betreuerstelle für Ihn übernehme, in allen Rechtsangelegenheiten und sonstigem? Das Jugendamt würde es für sinnvoll halten.

Claudia Schiessl :

wie alt ist denn der andere Sohn und was bezahlt er für diesen ?

Customer:

Till ist 16 und er bezahlt auch 300 Euro

Claudia Schiessl :

Ja das denke ich auch, dass das sinnvoll ist .

Claudia Schiessl :

Ich rechne Ihnen das jetzt mal durch.

Customer:

das ist nett

Claudia Schiessl :

Ich muss Ihnen ein Einkommen zurechnen, weil Sie nur Teilzeit arbeiten. Ich nehme mal bei Ihnen 1300 Euro für Vollzeit an.

Claudia Schiessl :

Beim Vater rechne ich mal mit den 3000, denn Schulden sind beim Kindesunterhalt nicht unbedingt berücksichtigungswürdig, das ist strenger als beim Ehegattenunterhalt

Claudia Schiessl :

Verdient die neue Frau auch etwas ?

Claudia Schiessl :

wenn sie selbst verdient hat der Vater ggf weniger an Selbstbehalt

Claudia Schiessl :

So da bin ich wieder

Claudia Schiessl :

Ich habe es durch mein Berechnungsprogramm von DGutdeutsch laufen lassen

Claudia Schiessl :

Ich bin bei ihm von 3000 Euro, bei Ihnen von 1300 Euro ausgegangen. Schulden habe ich nicht abgezogen.

Claudia Schiessl :

Da der Selbstbehalt jetzt um 50 Euro höher ist und mein Programm das noch nciht rechnet habe ich ganz einfach 50 Euro bei beiden von Ihnen vom Einkommen abgezogen

Claudia Schiessl :


Version: 6.8a4-W Ausdruck: 12.01.2013, 15:40
Berechnung des Unterhalts
=========================
Daten und Beteiligte
====================
Berechnungsstichtag . . . . . 12. 01. 2013
Name der Variante I: C:\Programme\C. H. Beck\WinFam\Varianten\NUER1201.VUO
gültig im Bezirk des OLG Nürnberg,
erster Gültigkeitstag 01. 01. 2012, wie vom Verlag ausgeliefert
Name der Variante II: C:\Programme\C. H. Beck\WinFam\Varianten\WEST1201.VUZ
gültig in den alten Bundesländern und Berlin (West),
erster Gültigkeitstag 01. 01. 2012
Namen der nur Unterhaltspflichtigen
-----------------------------------
Vater
Mutter
Namen des Kindes/der Kinder
---------------------------
Kind 1, 18 Jahre alt
Kind, 16 Jahre alt


Zuordnungen
===========
Kindesunterhalt
---------------
Kind 1 ist ein Kind von Vater.
Kind ist ein Kind von Vater.
Kind 1 ist ein Kind von Mutter.
Kind ist ein Kind von Mutter.


Bedarf und Leistungsfähigkeit
=============================


Unterhaltspflichtig
-------------------
Vater
-----
Einkommen von Vater . . . . . . . . 2.950,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen
. . . . . . . . . . . . . . -147,50 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 2.803,00 Euro


Mutter
------
Einkommen von Mutter . . . . . . . . 1.250,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen -62,50 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 1.188,00 Euro


Kinder
======
Kind 1, 18 Jahre
----------------
Kind 1 lebt bei Mutter.
Kind 1 besucht noch eine allgemeinbildende Schule.
Mutter erhält das Kindergeld von 184,00 Euro


Kind, 16 Jahre
--------------
Kind lebt bei Mutter.
Mutter erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Mutter erhält das Kindergeld von 184,00 Euro


Berechnung des Kindesunterhalts
===============================
Kindesunterhalt
===============
Eingruppierung nach beiderseitigem Einkommen
============================================


Bedarf von Kind 1 nach dem beiderseitigen Einkommen der Eltern von
3.991,00 Euro
nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 11
Gruppe 8: 3901-4300, BKB: 1650
Tabellenunterhalt DT 8/4 . . . . . . . 703,00 Euro
Abzug des Kindergelds . . . . . . . . -184,00 Euro
------------------
Restbedarf . . . . . . . . . . . 519,00 Euro


Unterhaltspflichten vor etwaiger Aufteilung
===========================================


Unterhaltspflichten von Vater
-----------------------------
aus dem Einkommen von Vater in Höhe von
. . . . . . . . 2.803,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 11
Gruppe 5: 2701-3100, BKB: 1350


gegenüber Kind 1
----------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 586,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
402,00 Euro
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen
. . . . . . . . . . . . . . 519,00 Euro


gegenüber Kind
--------------
Tabellenunterhalt DT 5/3 512,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -92,00 Euro
------------------
420,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 939,00 Euro


Unterhaltspflichten von Mutter
------------------------------
aus dem Einkommen von Mutter in Höhe von
. . . . . . . . 1.188,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 11
Gruppe 1: -1500, BKB: 950


gegenüber Kind 1
----------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 488,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
304,00 Euro
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen
. . . . . . . . . . . . . . 519,00 Euro
dazu Auskehrung des Kindergelds von
. . . . . . . . . 184,00 Euro


gegenüber Kind
--------------
Mutter erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 519,00 Euro


Aufteilung gemeinsamer Unterhaltspflichten
==========================================


Kind 1
------
Bedarf des Kindes
-----------------
Vater und Mutter haften gemeinsam für den
Unterhalt von Kind 1.
519,00 Euro
Verfügbare Elterneinkommen
--------------------------
verfügbar bei Vater:
Einkommen . . . . . . 2.803,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -950,00 Euro
abzüglich gleichrangiger Kindesbedarf
. . . . . . . . . -939,00 Euro
zuzüglich aufzuteilender Bedarf 519,00 Euro
------------------
1.433,00 Euro
verfügbar bei Mutter:
Einkommen . . . . . . 1.188,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -950,00 Euro
------------------
238,00 Euro
Haftungsanteile
---------------
verfügbar bis zum angemessenen Selbstbehalt bei Vater
. . . . . . . . . . . . . . 1.233,00 Euro
verfügbar bis zum angemessenen Selbstbehalt bei Mutter
. . . . . . . . . . . . . . . 38,00 Euro
Haftungsanteil von Vater:
519 * 1233 / (1233+38) . . . . . . . 503,00 Euro
Der Höchstbetrag von 586 - 97,01% * 184 408,00 Euro
ist überschritten und daher maßgebend.
(Berechnung vgl. Gutdeutsch FamRZ 2006, 1502)
Haftungsanteil von Mutter:
519 * 38 / (1233+38) . . . . . . . . . 16,00 Euro


Prüfung auf Leistungsfähigkeit
==============================


Vater
-----
Vater bleibt 2803 - 420 - 408 = . . . . 1.975,00 Euro
Das unterschreitet nicht den notwendigen Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . 950,00 Euro


Mutter
------
Mutter bleibt 1188 - 16 = . . . . . . 1.172,00 Euro
Das unterschreitet nicht den notwendigen Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . 950,00 Euro


Verteilungsergebnis
===================
Vater . . . . . . . . . . . . . 1.975,00 Euro
Mutter . . . . . . . . . . . . . 1.264,00 Euro
davon Kindergeld . . . 92,00 Euro
Kind 1 . . . . . . . . . . . . . 608,00 Euro
davon Kindergeld . . . 184,00 Euro
Kind . . . . . . . . . . . . . 512,00 Euro
davon Kindergeld . . . 92,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 4.359,00 Euro


Zahlungspflichten
=================
Vater zahlt an
--------------
Kind 1 . . . . . . . . . . . . . 408,00 Euro
Kind . . . . . . . . . . . . . 420,00 Euro
------------------
828,00 Euro
Mutter zahlt an
---------------
(Kind 1: 16,00 Euro)
(dazu das Kindergeld von: 184,00 Euro)
keinen Berechtigten ausserhalb des Haushaltes.


Das Ergebnis beruht auf anerkannten Grundsätzen der Unterhaltsberechnung,
welche die unbestimmten Rechtsbegriffe des Unterhaltsrechts ausfüllen.
Es entbindet den Rechtsanwender nicht von der Verpflichtung,
seine Angemessenheit im konkreten Einzelfall zu prüfen.

Claudia Schiessl :

Also: Der Vater zahlt für den Großen 408 Euro, für den Kleinen 420 Euro.

Claudia Schiessl :

Diese Berechnung ist natürlich nur ca.

Claudia Schiessl :

Um genau rechnen zu können müsste man alle Unterlagen überprüfen

Claudia Schiessl :

Sie sehen aber daran, dass er auf gar keinen Fall den Unterhalt auf 150 Euro ruterkürzen darf.

Claudia Schiessl :

Sie sollten sich dringendst, noch im Januar, denn rückwirkend kann man das nur für Januar noch geltend machen einen Berechtigungsschein besorgen und sich dann einen Fachanwalt für Familienrecht suchen, der sich um den Unterhalt kümmert.

Claudia Schiessl :

Die Kosten übernimmt dann der Staat

Claudia Schiessl :

Wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

Claudia Schiessl :

vielen Dank

Claudia Schiessl :

Ach ja, die Betreuung für den älteren Sohn sollten Sie unbedingt übernehmen

Claudia Schiessl :

Sie stellen einen Antrag beim Betreuungsgericht

Customer:

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung: Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz