So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

§ 202a Ausspähen von Daten Ich hätte eine Frage zum Thema

Kundenfrage

§ 202a
Ausspähen von Daten

Ich hätte eine Frage zum Thema Ausspähen von Daten.
Der Fall ist so, daß der Mann einer Freundin von dem sie getrennt lebt, mit Hilfe eines seiner Freunde das Passwort geknackt hat um Ihre privaten Emails zu kopieren. Sie hat nun große Angst, daß privateste Informationen und auch sehr private Fotos von ihr an Dritte weitergegeben werden. Was kann man tun um dies zu verhindern?
Kann man dagegen rechtlich vorgehen?

Viele Dank für eine Hinweis wie die Rechtslage ist und wie man vorgehen sollte.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Tobias Rösemeier :

Aufgrund Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass Sie den Nachweis führen können, dass das Passwort der Freundin von deren Ehemann geknackt worden ist.

Tobias Rösemeier :

Sie sollten hier unverzüglich eine Strafanzeige wegen Ausspähen von Daten bei der Polizei erstatten. Damit dürfte der Ehemann erst einmal eingeschüchtert sein.

Tobias Rösemeier :

Hierneben hat Ihre Freundin natürlich einen Anspruch darauf, dass der Ehemann sämtliche erschlichenen Daten herausgibt und eine Unterlassungserklärung unterzeichnet, dass er die Emails und Daten Dritten zur Verfügung stellt bzw. im Internet veröffentlicht.

Tobias Rösemeier :

Der Anspruch ergibt sich aus § 1004 BGB aus zivilrechtlicher Sicht. Hierfür sollte Ihre Freundin einen Anwalt einschalten, damit die Ernsthaftigkeit deutlich untermauert werden kann.

Tobias Rösemeier :

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch etwas unklar geblieben sein sollte.

Tobias Rösemeier :

Haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich konnte Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantworten.

Bitte nehmen Sie noch eine positive Bewertung vor.

Beachten Sie, dass ich die ausgelobte Vergütung erst hierdurch erlange und Ihre bereits geleistete Zahlung erst dadurch für den Experten freigegeben wird.

Vielen Dank.