So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Rheinisch-Westfälische LV ag

Kundenfrage

Rheinisch-Westfälische LV ag, Wuppertal, jetzt: INTER-Versicherungsgruppe, Mannheim LV- RWS 97361, abgeschlossen 1951 von XXX Die Versicherung wurde 1976 beitragsfrei gestellt. HerrXXX ist vor Jahren verstorben. Die Police der unveränderten Versicherung habe ich erst jetzt in den Unterlagen gefunden). Nach R'sprache mit der INTER erfuhr ich, dass ich sie zum 01.02.2013 kündigen kann, und einen Betrag in Höhe von € 939,42 ausgezahlt bekomme. Von wegen. Die Inter teilt folgendes mit: Vertragspartner ist XXX, und nur der kann kündigen. Nun ist er ja vor Jahren verstorben, von ihm eine Vollmacht zu bekommen, ist also ausgeschlossen. Es kommt mir so vor, als wolle die Gesellschaft den Betrag einheimsen wollen. Was kann ich tun? Mein Idee: Anschreiben, über den Tod, den ich nicht angezeigt habe, weil ich die Uralt-Police nicht kannte, informieren, den Tod mit Sterbeurkunde (Original ???) belegen. Reicht das aus, damit die Versicherung 1. die Kündigung akzeptiert und 2. den in all den Jahren angesammelten Betrag auszahlt? Ich danke für Ihre Auskunft und Einschätzung. XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tobias Rösemeier :

Berechtigte für die Versicherungsleistung sind der oder die Rechtsnachfolger des Verstorbenen, also dessen Erben.

Tobias Rösemeier :

Sind Sie Erbin des Versicherungsnehmers ?

JACUSTOMER-q8b8x2a2- :

Ja, bin ich. Wie muss ich die Versicherung nun kündigen, damit die INTER ihrer Zahlungsverpflichtung nachkommt? Ist der von mir angedachte Weg mit Übersendung der Sterbe-Urkunde richtig? Kann die INTER mir Nachteile entstehen lassen, weil ich den Sterbefall nicht zeitgleich (aus Unwissenheit dieser Uralt-Versicherung) angezeigt habe. Die Gesellschaft zeigt sich bereits am Telefon sehr "zurückhaltend". Die Mitteilung über mögliche Kündigung und Auszahlungsbetrag ist mir mit Schreiben vom 12. Dezember 2012 zugegangen.

JACUSTOMER-q8b8x2a2- :

Sehr geehrte Herr Rösemeier,

JACUSTOMER-q8b8x2a2- :

ich muss jetzt kurz in die Uniklinik fahren. Werde, wenn ich zurückbin, nachsehen, was Sie mir hoffentlich mitgeteilt haben.

JACUSTOMER-q8b8x2a2- :

Danke + freundliche Grüsse erst einmal.

JACUSTOMER-q8b8x2a2- :

Anne Fabri

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin,

Tobias Rösemeier :

grundsätzlich dürfte eine Sterbeurkunde ausreichend sein. Möglicherweise benötigen Sie allerdings einen Erbschein, der beim Nachlassgericht zu beantragen wäre.

JACUSTOMER-q8b8x2a2- :

Ich habe beretis meine Fragen eingestellt und gehe davon aus, dass sie bei Herrn RA Rösemeier angekommen sind.

Tobias Rösemeier :

Nachteile durch das verspätete Auffinden entstehen Ihnen nicht.

Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung: seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Ich danke Ihnen.

 

Freundlihe Grüsse

 

XXX

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Gerne doch.

Ich wollte Ihnen noch ergänzend mitteilen, dass es bei der Versicherung keiner Kündigung bedarf, sondern durch den Tod das versicherte Risiko eingetreten ist und somit die Versicherung ohne weiteres auszuzahlen ist.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Ergaenzung. Ich werde mich mit der Inter in Verbindung setzen. Mal sehen, was sie sich noch einfallen laesst. Duerfte ich Sie dann ggf. noch einmal kontakten? Beste Gruesse XXX

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Gerne doch.

Viele Grüße.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo, Herr Rösemeier,

 

mein Smartphon hatte mir gemeldet, dass Sie noch eine Rückfrage hätten. Das kann ich jetzt am PC nicht feststellen, nur Ihren freundlichen Gruss.

 

Ich hätte noch eine Frage: Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlussess gab es keine Kinder. Also nur mich; und ich war dann (ohne Testament) Erbe meines verstorbenen Mannes. Sie erwähnten, dass die Versicherungmöglicherweise einen Erbschein verlangen würde. Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Und mein Sohn, der heute 50 Jahre alt ist und in dem Vertrag nirgendwo auftaucht, spielt der eine Rolle?

 

Wäre nett, wenn Sie darüber noch mal kurz nachdenken würden. Denn, ich will, wenn ich die INTER anschreibe, genau wissen, was ich da schreibe, damit die mir keinen Schmus erzählt. Es geht ihr nur darum, diesen kleinen Betrag einzustreichen. Deshalb im Brief:"Wir sind gerne für Sie da. Sie können sich jederzeit, bla,bla,bla...

 

Beste Grüsse

XXX

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Danek für die weitere Information.

Erben sind dann mangels eines Testaments Sie und Ihr Sohn geworden.

Ein Erbschein kann auch jetzt noch beim Nachlassgericht beantragt werden, falls dies erforderlich ist.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Ich danke XXXXX XXXXX und wünsche ein schönes WochenendeLaughing


 


Das war mir noch wichtig.


 


Sie haben längst erkannt, dass ich nicht die Witwe bin, nehme ich an? Ich mache das für meine 85-jährige und langjährige Freundin. Sie ist zu jeder Zeit über das, was ich für sie unternehme, unterrichtet.Cool

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Gern geschehen.

Alles Gute und ein schönes Wochenende.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo, Herr Rösemeier,


Sie hatten gesagt: Ich dürfte mich noch mal melden.


 


Hatte nach unserem Chatt am 25.01.2013 an die INTER geschrieben, dass es keiner Kündigung bedarf, die Original-Sterbeurkunde beigefügt und darum gebeten, den angelaufenen Betrag (VS-Summe: € 192,00 + Hauptteil aus Überschuss € 766,42 = € 939,42) nun umgehend auf das angebene Konto zu überweisen.


Antwort der INTER: "Bitte, helfen Sie uns bei der Klärung der Rechtsverhältnisse. Die Vertragsrechte stehen jetzt den Erben zu. Ihnenh oder einem der Erben möchten wir die Übertragung der VS-Nehmereigenschaften bestätigen. Bitte, senden Sie dehalb schnell:


Erklärung zur Überhame der VS-Nehmereigenschaft, ausgefüllt + unterschrieben. Eine gleichzeitige Kündigung haben wir bereits auf der Rückseite vorbereitet."


 


Bei dieser Versicherung habe ich (leider) ein ungutes Gefühl. In der vorbereiteten Erklärung steht nämlich u.a.:


 


"Versicherungssumme: € 192,00." Die Überschussbeteiligung bleibt unerwähnt.


 


Die Gesamtsumme wurde mir aber am 12.12.2012 schriftlich mitgeteilt und in einem Telefonat mit Fr. Müller (INTER) am 19.12.2013 auf mehrfache Nachfrage bestätigt.


 


Was tun, sprach Zeus?


 


 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Es handelt sich doch um eine Lebensversicherung, oder ?

Da muss meines Erachtens doch nicht die Versicherungsnehmereigenschaft übertragen werden, sondern aufgrund des Todesfalles ist die vereinbarte Versicherungssumme zur Anweisung zu bringen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Nein, die Police vom 01.12.1951 weist eine "Sterbegeld-Versicherung" nach der RWS-Tafel mit Beitragszahlung bis zum 85. LJ. aus.


VN: Joh. Pfeiffer, versicherte Person: Elisabeth Pfieffer.


Joh.Pfeiffer: + 03.04.2001, Elisabeth Pfeiffer: geb. 29.07.1027.


 


Mfg.


 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Dann soll die Versicherung die Versicherungssumme auszahlen, denn es ist ja eine Sterbegeldversicherung, die beim Versterben der versicherten Person auszuzahlen ist.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Es tut mir leid, Herr Rösemeier, ich verstehe nur Bahnhof.


 


Versicherungsnehmer war der verstorbene Ehemann. Die versicherte Person ist seine Witwe, die allerdings lebt, wie sie nachweisen kann.


 


Steht ihr trotzdem jetzt (ohne Kündigung) der Betrag zu? Würden Sie den Fragebogen ausfüllen? Wenn, würde ich einen Vermerk dazu schreiben.


 


Danke noch mal.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Dann sieht es natürlich ganz anders aus. Dann geht tatsächlich nur die Umschreibung der Versicherungsnehmereigenschaft. Da Der Ehemann nicht die versicherte Person war, steht ihr in diesem Fall natürlich auch nicht die Versicherungsleistung zu.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Fuer ne Koelsche an Weiberfastnacht:

Also, Uebertragung der VS-Nehmereigenschaft und gleichzeitige Kuendigung, wie von der Gesellschaft, vorbereitet.
Right?

Danke Ihnen recht herzlich. Feiert man in Magdeburg Karneval
Gruss

XXX
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Jawoll, so ist es dann richtig.

Viele Grüße

Hier ist keine Karnevall.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz