So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.

Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben eine Eigentumswohnung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben eine Eigentumswohnung erstanden in deren Baubeschreibung unter dem Punkt "Sonstiges" "Kabelanschluss oder gemeinschaftliche Satellitenanlage" aufgelistet werden. Nun haben sich alle acht Eigentümer auf die Satellitenanlage geeinigt. Der Bauherr hat sich allerdings dagegen entschlossen, "weil er den Kabelanschluss gratis bekäme".

Alle anderen Leistungen, die einen Aufpreis mit sich zögen, wurden auch als solche beschrieben. Beispielsweise die" Fußbodenheizung gegen Aufpreis", zur Badewanne: "Ecklösungen sind gegen Aupreis möglich" oder "Bodenbelegarbeiten in Eigenleistung".

Kann er nun einfach verlangen, dass wir für die Satellitenanlage aufkommen? Immerhin steht sie in der Baubeschreibung.

Andererseits hat er sich strikt an diese gehalten. Beispielsweise wurde der gefliesteTeil der Wohnung nicht mit Sockelleisten versehen, da diese ja nicht in der Baubeschreibung stünden.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe,
N. P.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danjel Newerla :

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Danjel Newerla :

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, steht folgendes in der Baubeschreibung:

Danjel Newerla :

"Kabelanschluss oder gemeinschaftliche Satellitenanlage"

Danjel Newerla :

Dementsprechend haben Sie leider keinen Anspruch auf eines der beiden Alternativen, sondern der Bauherr kann entscheiden, welche der beiden Alternativen er auswählt.

Danjel Newerla :

Mit freundlichem Gruß

Danjel Newerla :

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Customer:

Selbst wenn ein Aufpreis nicht, wie bei den anderen Optionen angegeben wird? Er hat uns und den anderen Käufern von Beginn des Kaufes an weisgemacht, dass nachdem alle Wohnungen verkauft wurden, die Eigentümer entscheiden was installiert wird und dabei nie von Eigenleistungen gesprochen.

Danjel Newerla :

Wenn Ihnen zugesichert wurde, dass Sie sich als Käufer entscheiden können, dann ist dieses eine vertragliche Nebenabrede, die der Verkäufer auch einhalten muss.

Danjel Newerla :

Sofern Sie Zeugen hierfür haben, könnten Sie sic hhierauf berufen.

Danjel Newerla :

Wenn aber die Mehrheit der Eigentümer für eine Variante ist, muss diese leider auch gewählt werden.

Customer:

Die Mehrheit hat sich auf die Satellitenanlage geeinigt und möchte natürlich auch gern, dass diese wie erwartet im Kaufpreis enthalten ist. Diese Nebenabrede hat der Bauherr nicht nur mit uns getroffen. Auf welchen Paragraphen kann man sich berufen? Schriftlich wurde sie nicht festgehalten, allerdings gibt es Zeugen.

Danjel Newerla :

Wenn es Zeugen gibt, ist dieses völlig ausreichend. Dann könnten Sie sich nicht auf einen §, sondern direkt auf den vertzrag in Verbindung mit der Nebenabrede berufen.

Danjel Newerla :

Ein Problem gibt es nur dann, wenn der vertrag eine sog. Schriftformklausel beinhaltet wonach mündliche Nebenabreden zur Wirksamkeit schiftlich fixiert sein müssen.

Customer:

Ich gehe davon aus, dass das den guten Herrn nicht beeindrucken wird. Eine andere Eigentümerin hat ihn schon darauf hingewiesen, worauf er ihr drohte seine Rechnung bezüglich der Rückzahlungen, die sie noch erwartet zu überarbeiten- nicht zu ihren Gunsten versteht sich.

Danjel Newerla :

Die Rechnung hat damit nichts zu tun.

Danjel Newerla :

Sofern es keine solche Schriftformklausel gibt, ist es eine verbindliche vertragliche Nebeneinrede, die sogar einklagbar wäre.

Danjel Newerla :

Im Streitfall müssten Sie diese dann nur beweisen können.

Danjel Newerla :

Zeugen wären hierfür völlig ausreichend.7

Danjel Newerla :

Haben Sie noch Rückfragen?

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Diese wird erst durch eine entsprechende Bewertung für die Bezahlung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken) des Experten (hier also mich) freigegeben.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung: Rechtsanwalt und Diplom Jurist
Danjel Newerla und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Muss jede Eigentümerpartei einen eigenen Zeugen vorweisen? Gelten wir als Mitbetroffenen auch als Zeugen? Was gilt, wenn nur eine einen Zeugen vorweisen könnte? Gibt es im BGB eine Stelle, in der von solchen Neibeneinreden die Rede ist? Ich habe bislang leider keine gefunden.


 


Vielen Dank!


N.P.

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,

eine exakte gesetzliche Normierung gibt es nicht,es wird aber aus Paragraf 241 BGB hergeleitet.

Hier genügt es,wenn zumindest ein Zeuge vorhanden ist.

Ein solcher kann grundsätzlich auch ein anderer Mitbewohner sein.

Mit freundlichem Gruß

Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Abend Herr Newerla,


zwei letzte Fragen habe ich noch an Sie:


-einige Eigentümer haben Ihren Anteil für die Anlage schon gezahlt. Ist es denn dann überhaupt noch möglich im Nachhinein Anspruch geltend zu machen?


-der Bauherr hat die Wahl zwischen Kabelanschluss oder Satellitenanlage ganz klar davon abhängig gemacht, wie sich die Eigentümer entscheiden. Dabei hat er nie von einem Aufpreis auf den Kaufpreis hingewiesen. Allerdings hat er auch nicht das Gegenteil gesagt- zumindest nicht wörtlich. Kann er uns daraus einen Strick drehen?


 


Vielen Dank für Ihre Antworten,


N.P.

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sofern einige Eigentümer gezahlt haben, wird dieses in der Tat leider schwierig, da dieses als Schuldanerkenntnis gewertet werden könnte.

Auf den Aufpreis hätte er schon hinweisen müssen.



Mit freundlichem Gruß

Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz