So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26217
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Anwalt,wohnen in einem Miethaus,vor cirka

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Anwalt,wohnen in einem Miethaus,vor cirka 4 Wochen stellte sich heraus,dass unsere Stromleitung über den Nachbarn läuft.Der Vermieter hält sich aus allem heraus und kümmert sich nicht um die Behebung des Problems Die Hälfte der Rechnung haben wir bezahlt und Arbeitsstunden geleistet.Jetzt möchte der Nachbar die Arbeitsstunden als Sicherheitsleistung behalten und nicht von der Rechnung abziehen.Darf er das? Es ist uns momentan nicht möglich die volle Rechnung zu zahlen und die Arbeitsstunden als Sicherheit zu hinterlegen,jetzt droht der Nachbar,uns den Strom abzustellen.
Freundliche Grüsse
Familie Möckl
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Was haben Sie gegenüber dem Vermieter veranlasst?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

mehrere Telefonate,er weigert sich die Sache in Ordnung zu bringen


lässt auch keine extra Leitung bzw extra Stromanschluss installieren

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Da die fehlerhaft verlaufende Stromleitung einen Mangel an der Mietsache darstellt, haben Sie gegen den Vermieter nach § 535 BGB einen Anspruch auf Beseitigung dieses Mangels.

Aufgrund des geschlossenen Mietvertrages haben Sie einen Anspruch dahingehend, dass der Vermieter vorhandene Mängel beseitigt und die Mietsache auch sonst in Stand hält. Dafür zahlen Sie schließlich die Miete

Es ist also gar nicht Ihre Aufgabe oder Pflicht als Mieter den Mangel zu beseitigen.

Wenn Sie dies freundlicherweise doch tun, dann haben Sie einen Anspruch gegen den Vermieter auf Ersatz der dadurch entstandenen Kosten.

Dies sowohl hinsichtlich der von Ihnen bezahlten Rechnung als auch hinsichtlich der von Ihnen geleiteten Arbeit.

Wenn sich nun der Vermieter weigern sollte Ihre notwendigen Aufwendungen zu erstatten, dann können Sie diese mit der zu zahlenden Miete verrechnen, also die Aufrechnung erklären.

Wenn Ihnen Ihr Nachbar den Strom abstellen sollte, dann können Sie dagegen natürlich im Wege der einstweiligen Verfügung unterbinden. Ihr Nachbar ist nicht berechtigt, Ihnen aus welchen Gründen auch immer den Strom abzustellen.

Sollte der Nachbar Ihnen den Strom abstellen, so stellt auch dies einen Mangel der Mietsache dar. Sollte der Strom komplett ausfallen, so können Sie für die Dauer des Ausfalls die Miete um bis zu 100% mindern.

Sie sollten daher Ihren Vermieter anschreiben und ihm klar machen, dass er für die Beseitigung des Mangels verantwortlich ist und auch alle Kosten zu tragen hat. Setzen Sie dem Vermieter eine Frist zur Zahlung. Sollte diese Frist ergebnislos verstreichen, dann sollten Sie Ihre Forderungen mit der zu zahlenden Miete verrechnen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Darf der Nachbar die geleistetn Arbeitsstunden als Sicherheit behalten und nicht wie vereinbart von der Rechnung abziehen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Bestehen noch Nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Bestehen noch Nachfragen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Darf der Nachbar die geleisteten Arbeitsstunden als Sicherheit behalten und nicht wie vereinbart von der Rechnung abziehen?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nein, das darf er nicht.

Wie kommt er denn darauf?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nein, der Nachbar dar die Arbeitsstunden nicht als Sicherheit einbehalten.

Der Nachbar ist an die mit Ihnen getroffene Vereinbarung gebunden.

Die Vereinbarung stellt einen Vertrag zwischen Ihnen und dem Nachbarn dar.

Wenn der Nachbar sich nicht an die getroffene Vereinbarung halten will, dann können Sie Ihren Anspruch auch klageweise durchsetzen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Haben Sie noch weitere Fragen?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz