So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 20 Jahre alt und Schüler

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin 20 Jahre alt und Schüler eines Berufskollegs in Dortmund in NRW.
Es geht um folgendes anliegen:
Ich habe auf der Internetplattform von Facebook einen Kommentar bezüglich meiner Schule geäußert. Am 17.Dezember schrieb ich auf die öffentliche Seite ein Statement bezüglich der Schule dieses ich Ihnen hier zitieren werde.

"Voll die Müllschule, nun weiß ich warum ich auf der Schule angenommen worden bin,
voll die schlechten Lehrer auf der Schule vorallem die BWR und BWL Lehrer sind unqualifiziert , diese Schule ist keinem zu empfehlen"

ein Klassenkamerad drückte auf diese Meldung "gefällt mir"

am 07.01.2012 kam unser Klassenlehrer daraufhin in unseren Unterricht nahm uns mit in das Büro des Schulleiters. Als wir dort waren legte er uns beiden eine Abmeldung hin und sagte: "Nun können Sie sich von der Müllschule abmelden". Ich habe diese Aussage bedauert und mich dafür mehrfach entschuldigt. Der Schulleiter bat mich sofort den Kommentar zu löschen oder dadrunter zu schreiben das es mir leid täte und ich an diesem Tag sauer war und die Aussage so nicht stimmt. Ich setzte mich an seinen Rechner und wollte es löschen, es ging jedoch nicht. Er sagte zu mir : "Sie haben bis morgen 10 Uhr Zeit dieses entweder zu löschen oder den Kommentar daraunter zu setzen, dass es nicht so gemeint war. Ich bin auf das Angebot eingegangen. Er sagte noch bevor ich raus ging aus dem Büro: "Sollte der Kommentar nicht weg sein oder nichts drunter stehen , sehen wir uns zu Ihrer Abmeldung wieder"

Meine Frage ist nun :
Ist es richtig, dass er mich deswegen von der Schule schmeißen kann?
Er drohte mir mit der "gelborangenen Karte" ich glaube kaum das ich etwas schlimmes gemacht habe, ich dachte immer wir haben ein freies Recht unsere Meinung zu äußern?

Ich möchte gerne wissen ob ich hätte den Kommentar stehen lassen können.
Ich finde ich wurde gezwungen diesen zu entfernen. Weil ich sonst von der Schule geflogen wäre.

Danke XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danjel Newerla :

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:

Diese Aussage insbesondere in Bezug auf die Lehrer („unqualifiziert“) sind leider nicht mehr von der Meinungsfreiheit gedeckt, sondern stellen bewußt unwahre Tatsachenbehauptungen dar.

Oder anders ausgedrückt: sofern Sie nicht anhand objektiv nachvollziehbarer Kriterien darlegen und nachweisen können , dass die betreffenden Lehrer unqualifiziert sind, dürfen Sie dieses nicht äußern.

Sie können hier auf Unterlassung in Anspruch genommen werden.

Die Schule ist also im Recht.


Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Danjel Newerla :

Haben Sie noch RÜckfragen?

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Diese wird erst durch eine entsprechende Bewertung für die Bezahlung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken) des Experten (hier also mich) freigegeben.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz