So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mein noch zur Zeit bei mir lebender Sohn wird im April 21 Jahre

Kundenfrage

Mein noch zur Zeit bei mir lebender Sohn wird im April 21 Jahre alt.Er hat weder einen Schulabschluss noch einen Ausbildungsplatz.Und natürlich auch keinen Bock auf geregelte Arbeit,bei diversen Leihfirmen hat er einfach abgebrochen.Nun hat er die grandiose Idee,auszuziehen,sich eine kleine Wohnung zu nehmen und Wohngeld zu beantragen,evtl. auch Hartz 4.Muss ich als geschiedene Mutter,mit Abzahlung für mein Haus,berufstätig als Altenpflegerin in irgendeiner Form für ihn zahlen?Früher hiess es immer,wenn es auf Kosten dritter geht,sprich dem Amt,müssen die Eltern auf jeden Fall zurückzahlen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Tobias Rösemeier :

Das Vorhaben Ihres Sohnes wird in dieser Form nicht realisierbar sein, denn er hat Ihnen gegenüber nur dann Anspruch auf Unterhalt, wenn er sich in einer Schul- bzw. Berufsausbildung befindet. Vorliegend ist dies nicht der Fall, so dass ein Unterhaltsanspruch Ihnen gegenüber nicht besteht.

Tobias Rösemeier :

Auch Ansprüche nach dem SGB II hat Ihr Sohn nicht, weil er unter 25 Jahre alt ist und insoweit vom Jobcenter darauf verwiesen wird, weiterhin in Ihrem Haushalt zu leben. Nur wenn ein Zuammenleben unzumutbar ist, hätte er einen Anspruch auf ALG II.

Tobias Rösemeier :

Sie müssen daher nicht befürchten für den Unterhalt Ihres Sohnes herangezogen zu werden. Er ist darauf zu verweisen wieder einen Job anzunehmen, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen.