So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Stämmler.
RA Stämmler
RA Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2.Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Stämmler ist jetzt online.

Meine Frage in meinen aktuellen Fall. Ich hattte am XXX-XX-XXXX

Kundenfrage

Meine Frage in meinen aktuellen Fall.

Ich hattte am XXX-XX-XXXX einen Verkehrsunfall mit Todesfolge und wurde in der Sache in folgenden punkten angeklagt und in der ersten Instanz vor dem Amtsgericht Mühldorf zu einer Haftstrafe von 1 Jahr und 6 Monaten und einen Führerscheinentzuge (Sperre von 22 Monaten) verurteilt worden, nach anraten von meinen Rechtsanwalt bin ich in Berufung gegangen und habe mir in der Sache noch einen Strafrechtsverteidiger hinzugezogen.Jetzt ist die Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Traunstein im Februar angesetzt, Problem in der ganzen Sache ist auch das die Staatsanwaltschaft genau so Revision eingelegt hat und das bereits vor mir am 1. Verhandlungstag mit der Begründung das dass Strafmaß wesentlich zu niedrig sei (gefordert wurde in der erste Verhandlung von seiten der Staatsanwaltschaft 1 Jahr und 10 Monate und ein Fürerscheinentzug von 36 Monaten).

Ich bin folgenden Punkten Angeklagt

Fahrlässige Tötung im Straßenverkehr
Fahrlässig Körperverletzung im Straßenverkehr
Verkehrsteilnahme unter Alkoholeinfluss BAK 1,78 (hier liegt mir die Staatsanwaltschaft die schwere der Schuld zur last, da ich am Tattag 2 Fahrten unter Alkoholeinfluss verüb habe bevor es zu dem Unfall kam).

Auf Grund des Verkehrsanalytischen Gutachten liegt die Schuld voll auf meiner Seite, die ich auch in der ersten Vehandlung voll eingestanden habe.

Aufgrund der Verhandlung in der 2. Instanz und dessen Vorsitzenden Richter (der in Sachen Alkohol sehr hart sein sollte) meinte mein Rechtsanwalt ich sollte die Berufung zurückziehen und das erste Urteil akzeptieren, da es mit der Halbstrafe im Vollzug hier funktionieren würde und wir bzw. mein RA die möglichkeit des offenen Vollzug sehen würde.

Zu meiner Situation:

Ich mach seit dem Tattag regelmäßige Abstinenznachweise in Form einer Haaranalyse, und bin seit dem Tattag in Psychologischer Betreuung, habe auch vorher keine Vorstrafen und auch nur einen Geschwindigkeitsüberschreitungs Punkt in Flensburg zu Verzeichnen, ich habe einen Festen Arbeitsplatz und ein geregeltes Soziales Umfeld bin allerdings ledig.

Jetzt meine Frage wie soll ich mich in diesem Fall verhalten?

In die Berufung bin aufgrund meiner Beratung meies RA gegangen da er der Meinung war das ganze müsst soweit kommen das die Strafe zur Bewährung ausgesetzt würde.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA Stämmler :

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

RA Stämmler :

eine Rücknahme der Berufung ist bis zur Hauptverhandlung jederzeit möglich. Ob dies hier jedoch sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln. Da offensichtlich die Staatsanwaltschaft ebenfalls Berufung eingelegt hat, hilft Ihnen die Rücknahme kaum weiter. Es kann dennoch zu einer Erhöhung der Strafe kommen.

RA Stämmler :

Inwiefern die Strafe angemessen ist, kann hier schwerlich buerteilt werden. Sofern Sie bisher keine Vortsrafen haben, ist eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung in der Tat recht hart. Letztlich kommt es aber auf die Umstände des Einzelfalles an.

RA Stämmler :

Sofern SIe mit Ihrem Verteidiger nicht zufrieden sind, sollten SIe ggf. darüber nachdenken nochmals einen Wechsel durchzuführen. Bitte beachten Sie jedoch, dass maximal eine Anzahl von 3 Verteidigern erlaubt ist.

Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Rückfragen? Sofern dies nicht der Fall ist, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz