So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22845
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ich Ernestine Aspäck habe unbewusst 2 Abos die ich nie angeforrdert

Kundenfrage

ich Ernestine Aspäck habe unbewusst 2 Abos die ich nie angeforrdert habe ,habe eine SMS bekommen über €100.-
das erste "bemydate......das zweite " guerilla mobil.
Wie kann ich Kündigen ohne zu bezahlen ,Danke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind zu keinen Zahlungen verpflichtet, denn eine vertragliche Bindung ist unter den von Ihnen geschilderten Umständen selbstverständlich nicht zustande gekommen.

Leider sind die von Ihnen genannten Anbieter bereits häufiger negativ aufgefallen - auch in Östrreich.

Behaupten die Anbieter aber einen Sie zur Zahlung verpflichtenden Vertragsschluss, so sind die Anbieter hierfür in der vollen Beweispflicht. Das bedeutet also, dass man Ihnen auch ganz konkret den Nachweis eines Vertragsschlusses erbringen muss. Es ist also nicht so, dass Sie nachweisen müssten, keinen Vertrag abgeschlossen zu haben, sondern es verhält sich gerade umgekehrt. Einen solchen Nachweis werden die Anbieter aber nicht führen können, wenn Sie tatsächlich keinen Vertrag geschlossen haben.

Auch in Österreich gilt daher, dass Opfer solcher Abo-Fallen grundsätzlich keinerlei Zahlungspflicht trifft ( AG Leipzig Az.: 118 C 10105/09).

Weisen Sie daher gegenüber beiden Anbietern schriftlich jede Zahlungsforderung zurück, und bestreiten Sie einen Vertragsschluss. Hilfsweise fechten Sie wegen arglistiger Täuschung Ihre Vertragserklärung an, und ebenfalls hilfsweise kündigen Sie das Vertragsverhältnis.

Abschließend weisen Sie in Ihrem Schreiben darauf hin, dass Sie nicht zögern werden, Strafanzeige bei der Polizei wegen versuchten Betruges zu erstatten, wenn man Sie weiterhin belästigen und Zahlungsaufforderungen aufgrund tatsächlich nicht bestehender Vertragsschlüsse übersenden sollte.

Versenden Sie die beiden Schreiben dann an folgende Anschriften:

Guerilla Mobile Berlin GmbH
Pfuelstr. 5
10997 Berlin

bemydate
datedicted GmbH
Pappelallee 3-4,
10437 Berlin




Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind zu keinen Zahlungen verpflichtet, denn eine vertragliche Bindung ist unter den von Ihnen geschilderten Umständen selbstverständlich nicht zustande gekommen.

Leider sind die von Ihnen genannten Anbieter bereits häufiger negativ aufgefallen - auch in Östrreich.

Behaupten die Anbieter aber einen Sie zur Zahlung verpflichtenden Vertragsschluss, so sind die Anbieter hierfür in der vollen Beweispflicht. Das bedeutet also, dass man Ihnen auch ganz konkret den Nachweis eines Vertragsschlusses erbringen muss. Es ist also nicht so, dass Sie nachweisen müssten, keinen Vertrag abgeschlossen zu haben, sondern es verhält sich gerade umgekehrt. Einen solchen Nachweis werden die Anbieter aber nicht führen können, wenn Sie tatsächlich keinen Vertrag geschlossen haben.

Auch in Österreich gilt daher, dass Opfer solcher Abo-Fallen grundsätzlich keinerlei Zahlungspflicht trifft ( AG Leipzig Az.: 118 C 10105/09).

Weisen Sie daher gegenüber beiden Anbietern schriftlich jede Zahlungsforderung zurück, und bestreiten Sie einen Vertragsschluss. Hilfsweise fechten Sie wegen arglistiger Täuschung Ihre Vertragserklärung an, und ebenfalls hilfsweise kündigen Sie das Vertragsverhältnis.

Abschließend weisen Sie in Ihrem Schreiben darauf hin, dass Sie nicht zögern werden, Strafanzeige bei der Polizei wegen versuchten Betruges zu erstatten, wenn man Sie weiterhin belästigen und Zahlungsaufforderungen aufgrund tatsächlich nicht bestehender Vertragsschlüsse übersenden sollte.

Versenden Sie die beiden Schreiben dann an folgende Anschriften:

Guerilla Mobile Berlin GmbH
Pfuelstr. 5
10997 Berlin

bemydate
datedicted GmbH
Pappelallee 3-4,
10437 Berlin




Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt