So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, vor 4 Jahren haben wir bei

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor 4 Jahren haben wir bei einem unabhängigen Versicherungsmakler beide einen Vertrag über eine fondsgebundene Rentenversicherung abgeschlossen. Im guten Glauben, haben wir (dummerweise) dem Makler vertraut. Dieser hat uns allerdings nicht mitgeteilt, dass wir eine extrem hohe Kostenausgleichsvereinbarung zahlen (pro Monat ca. 150,- JEWEILS für meinen Mann und mich) und diese nicht kündbar ist, bzw. uns das Geld nie ausgezahlt werden wird; so lautete die Antwort des Versicherers.

Können Sie uns einen Tipp geben, wie wir aus diesem Vertrag herauskommen können und vor allem, was wir tun müssen, um unser eingezahltes Geld wiederzubekommen.

Viele Grüße
A. Mathieu
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

raschwerin :

Wofür werden dise 150 Euro monatlich bezahlt?

JACUSTOMER-8yzfknql- :

Es nennt sich Kostenausgleichsvereinbarung, Tilgungsdauer: 48 Monate 5989,- Euro für mich und 4258,- Euro für meinen Mann.

raschwerin :

Was sind das für Kosten?

raschwerin :

Gebühren für den Fonds?

JACUSTOMER-8yzfknql- :

Uns hat jedoch niemand darauf hingewiesen, sonst hätten wir niemals so einer Zahlung zugestimmt!

JACUSTOMER-8yzfknql- :

Scheinbar!

raschwerin :

Und dazu findet sich auch nichts in den Verträgen?

JACUSTOMER-8yzfknql- :

Doch, ich habe jetzt das Kleingedruckte gelesen und dort steht: Die Kostenausgleichsvereinbarung kann nicht gekündigt werden und die monatliche Rate kann nicht verändert werden.

raschwerin :

Aber der Vermittler hat Ihnen das damals nicht gezeigt und nicht erklärt?

JACUSTOMER-8yzfknql- :

Nein; er hatte uns zusätzlich versucht eine Wohnung zur Fremdvermietung zu vermitteln, als wir dieses jedoch abgelehnt hatten, verschwand er auf Nimmerwiedersehen und meldet sich weder auf Anrufe noch auf Mails.

raschwerin :

Und jetzt ist er unauffindbar?

JACUSTOMER-8yzfknql- :

Ihn gibt es noch, er reagiert nur nicht auf Anrufe und Mails. Er beschäftige sich nur noch mit Immobilien und nicht mehr mit Versicherungen.

raschwerin :

Sie müssen gegen ihn klagen, dass er Ihnen diese Gebühren erstattet und Sie von künftigen Forderungen des Fonds freistellt.

JACUSTOMER-8yzfknql- :

Wenn ich gegen ihn klage, kann ich dann meine private Rechtschutzversicherung in Anspruch nehmen?

raschwerin :

Ja, das geht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz