So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

ich möchte umziehen, mein ex Mann möchte dies nicht, da ich

Kundenfrage

ich möchte umziehen, mein ex Mann möchte dies nicht, da ich unseren Sohn mitnehmen möchte. Ich fange dort eine neue Arbeitsstelle an. Kann er mir verbieten weg zu ziehen? Danke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, vielen Dank für Ihre Anfrage, erlauben Sie mir zunächst nachzufragen.

Tobias Rösemeier :

Wie weit wollen Sie mit dem Kind wegziehen? Haben Sie beide die gemeinsame elterliche Sorge für Ihren Sohn?

JACUSTOMER-6gc07pba- :

Ich möchte in meiner Heimat zurück es sind 600 km..ja wir haben beide elterliche Sorge.

Tobias Rösemeier :

Das ist natürlich eine ganz schöne Entfernung. Sind Sie derzeit berufstätig? Wie alt ist Ihr Sohn?

JACUSTOMER-6gc07pba- :

bin arbeitslos und habe zum Januar einen Arbeitsvertrag...unser Sohn ist 4 Jahre alt

Tobias Rösemeier :

Es ist richtig, dass Sie ohne die Zustimmung des Kindesvaters bei gemeinsamer elterlicher Sorge nicht einfach umziehen können.

Tobias Rösemeier :

Da Sie aber wieder eine Berufstätigkeit aufnehmen können am neuen Wohnsitz, ist es möglich, diese Zustimmung des Vaters durch das Familiengericht ersetzen zu lassen.

Tobias Rösemeier :

Ich würde Ihnen empfehlen, so schnell wie möglich mit dem Jugendamt Kontakt aufzunehmen, so dass dort noch versucht werden kann, eine einvernehmliche Lösung zu finden.

Tobias Rösemeier :

Hier sollten Sie signalisieren, dass dem Vater ein großzügiges Umgangsrecht eingeräumt wird und man sich wegen des Bringen des Kindes zum Vater bereit erklärt, hier auch eine Wegstrecke zu übernehmen.

Tobias Rösemeier :

Scheitert die einvernehmliche Lösung oder aber haben Sie nicht mehr so viel Zeit bis zur Arbeitsaufnahme, beauftragen Sie umgehend einen Fachanwalt für Familienrecht vor Ort mit der Beantragung des alleinigen Aufenthaltsbestimmungsrechts für Sie beim Familiengericht.

JACUSTOMER-6gc07pba- :

ich danke Ihnen...

Tobias Rösemeier :

es freut mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Sohn ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr und den Neustart

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es freut mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.

Hierneben würde ich mich auch über eine positive Bewertung freuen.

Vielen Dank.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es freut mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.

Hierneben würde ich mich auch über eine positive Bewertung freuen.

Vielen Dank.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern habe ich Ihre Frage beantwortet und Ihnen damit weitergeholfen.

Bitte nehmen Sie noch eine positive Bewertung vor.

Erst hierdurch erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Vielen Dank.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern habe ich Ihre Frage beantwortet und Ihnen damit weitergeholfen.

Bitte nehmen Sie noch eine positive Bewertung vor.

Erst hierdurch erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz