So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag, wir wurden angeklagt aufgrund einer Mitteilung

Kundenfrage

Guten Tag,

wir wurden angeklagt aufgrund einer Mitteilung wegen Verstoß gegen das
Urheberrechtsgesetz und Urkundenfälschung aufgrund einer Mitteilung.

Diesbezüglich frage ich ob es zu einer Verurteilung kommen kann.

Der Sachverhalt liegt darin

das auf einer Rechnung unserer Firma eine Unterschrift
war von einer Person die gar nicht für uns Arbeitet, und ihr Foto aber auf unserer
Homepage kurzweilig als Angestellte auf tauchte.

Für eine schnelle Antwort bedanke XXXXX XXXXX im Vor raus.

Mit freundlichen Grüßen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage:

Tobias Rösemeier :

Können Sie mir mitteilen, was man Ihnen konkret vorwirft ? Welche Handlung sollen Sie vorgenommen haben, die den Tatbestand erfüllen soll ?

JACUSTOMER-xhpfk8qx- :

Auf unserer Homepage war ein Bild einer Mitarbeiterin die garnicht für uns Arbeitet, und eine einzige Rechnung war mit ihrer Unterschrift in Kopie versehen.

Tobias Rösemeier :

Und welchen Vorwurf macht man Ihnen ? Welcher Straftatbestand soll erfüllt sein ? Sehen Sie mir nach, dass ich genau wissen will, aber Ihre Schilderung ist nicht konkret genug.

Tobias Rösemeier :

Wie kommt die Mitarbeiterin auf die Homepage ? Wer hat die Rechnung ausgestellt ?

JACUSTOMER-xhpfk8qx- :

Die rechnung wurde durch uns ausgestellt, und die Unterschrift war praktisch nicht echt von der Buchhaltung.deswegen wirft man Urkundenfälschung vor. und Verstoß gegen das Urheberechtgesetz ist wegen dem Bild auf unserer Homepage. Dies alles beruht aber auf eine Mitteilung von jemanden der eine Rechnung bekommen hat.

Tobias Rösemeier :

Was ist denn an dem Vorwurf dran ?

JACUSTOMER-xhpfk8qx- :

Der Vorwurf ist korrekt, und deshalb bin ich als geschäftsführer angeklgt worden, aber es besteht keine Anzeige durch diese Person.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, es bedarf nicht zwingend einer Anzeige der betroffenen Person.

Tobias Rösemeier :

Das Verwenden eine Bildes ohne Einwilligung stellt eine Urheberrechtsverletzung dar, da das Recht am eigenen Bild verletzt ist. Der Tatbestand der Urkundenfälschung ist erfüllt, wenn eine falsche Unterschrift in eine Rechung eingefügt wird.

Tobias Rösemeier :

Es kann vorliegend also durchaus zu einer Verurteilung kommen.

Tobias Rösemeier :

Das Gericht wird maßgeblich interessieren, warum dies geschehen ist.

Tobias Rösemeier :

Welche Zweck hatte die Verwendung des Bildes und der Unterschrift ?

JACUSTOMER-xhpfk8qx- :

es war aber nicht einmal die echte Unterschrift gefälscht worden.

Tobias Rösemeier :

Darauf kommt es nicht an. Auch eine falsche Unterschrift ist eine Urkundenfälschung.

Tobias Rösemeier :

Haben Sie Nachfragen oder benötigen Sie weitere Informationen ?

Tobias Rösemeier :

Schade, dass Sie den Chat einfach so verlassen. Gern hätte ich noch weitere Nachfragen beantwortet und mit Ihnen nach Lösungen gesucht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz