So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6244
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Es geht um die Überprüfung

Kundenfrage

Es geht um die Überprüfung der Kostenrechnung meines RA. Hier ging es um eine Bausache mit Anwaltswechsel. Dauer des Prozesses vor dem LG, 7 Jahre. Der Prozeß wurde nur teilweise gewonnen, weil der RA das Ergebnis eines Beweissicherungsverfahrens nicht beachtete. Ergebnis: Mein Anwalt erhöhte seine Honorarforderung und hat somit das erzielte Teilergebnis für sich kassiert. Örtliche Anwälte lehnen es ab, den sehr komplexen Vorgang aus kollegialen Gründen zu beurteilen und gegen meine RA vorzugehen. Wie kann ich zu einem Anwalt in der nähe kommen, der bereit ist, den Sachverhalt zu prüfen und ggf. bei positiver Beurteilung den Fall gerichtlich prüfen zu lassen. Die gegenerische Haftpflichtvers. hat eine Haftung nach Stellungnahme meines Anwalts abgelehnt. Was empfehlen Sie? MfG XXX Mail:[email protected]

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Höhe des Anwaltshonorars ist abhängig vom Streitwert. Können Sie diesen bitte angeben. Gern können Sie auch die Rechnung zur Durchsicht überlassen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag,

der Streitwert lag bei € 20.800,-

der Gegenstandswert bei € 11.400,- vergl. anl. Kostenrechnung und

weitere Anlagen. Den Retsbetrag habe ich inzwischen überwiesen, weil

mir die Sache zu lästig wurde. Unabhängig davon habe ich den RA darauf hingwiesen, dass ich seine Kostenrechnung und seine Prozessführung/Kostenberechnung überprfen lassen werde.

Es folgen jetzt mehrere Unterlagen die zur Kostenrechnung gehören.

Falls Sie weitere Unterlagen benötigen, lassen Sie es mich bitte wissen.

Vieleicht köännen Sie mir Ihre Fax-Nr. u/o die Mail-Adresse senden?

 

MfG

XXX

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte senden Sie die Rechnung [email protected] Die Adresse können Sie auch einsehen, wenn Sie meinen Namen anklicken.

Können Sie bitte noch erläutern, wieso einmal ein Gegenstandswert und einmal ein Streitwert zugrundegelegt wurde. Im Grunde genommen ist Streit- und Gegenstandswert das gleiche. Wieso sind zwei verschiedene Werte zugrunde gelegt worden?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Unterlagen, ich habe hierzu Stellung genommen.

Meines Erachtens ist folgende Berechnung korrekt:

außergerichtlich (sofern Streitwert tatsächlich so hoch)

1,3 839,80 EUR
Auslagen 20,00 EUR
19 % MwSt. 163,30 EUR
Gesamt 1023,10 EUR

gerichtlich

1,3 683,80 EUR
- 0,65 341,90 EUR
1,2 631,20 EUR
Auslagen 20,00 EUR
19 % 188,60 EUR
Gesamt 1181,70 EUR

Macht somit als Gesamtschuld für gerichtlich und außergerichtlich 2.204,80 EUR. Hiervon sind die Zahlungen bzw. die Vorschüsse in Abzug zu bringen.
Weisen Sie die Kollegen auf diese Fehler hin. Hält man an der Rechnung fest, sollten Sie sich an die zuständige Anwaltskammer wenden und dort um Überprüfung der Rechnung bitten.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Bei Unklarheiten stellen Sie bitte beliebig oft Nachfragen. Halten Sie die Frage für nicht beantwortet, fragen Sie bitte beliebig oft nach.

Bestehen keine Nachfragen, bewerten Sie bitte die erteilte Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bestehen noch Unklarheiten ? Ansonsten darf ich um Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass