So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Sehr geerte Damen und Herren, vor einem Jahr haben wir in

Kundenfrage

Sehr geerte Damen und Herren,
vor einem Jahr haben wir in Polen urlaub gemacht und da betrank sich mein Sohn dermaßen,das der notarzt gerufen werden muste. Zum damaligen zeitpunkt war er 13 Jahre.Nach aussagen der polizei hatte er ca.2,00 promille im Blut. Er war sehr agressiv und schlug um sich,dabei brach er Ihm die Nase. Nun verlangt er von uns Schadensersatz und Regeress für seinen Arbeitsausfall.Mein Sohn trug ebendfals verletzungen durch den Sanitäter wie Würgemale am Hals und zwei blaue Augen zu. Im Januar ist termin vor dem Gericht.Einen anwalt kann ich mir nicht leisten, weil wir Hartz IV bekommen.Es wäre mir aber lieber einen zu haben, da ich mich mit Polnischen Gesetzen nicht auskenne.Könnten sie mir sagen bzw. beraten wie ich mich nun verhalten könnte und wo ich mir Hilfe holen könnte.
mit freundlichen Grüßen

Jörg Rathenow
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Ohne einen beauftragten Anwalt werden Sie den prozess voraussichtlich verlieren, so dass die Gegenseiten einen Anspruch gegen Sie hat, der auch in Deutschland vollstreckt werden kann. Zwar ist aufgrund Ihrer finanziellen Situation kein Betrag pfändbar, aber eine Vollstreckung grundsätzlich möglich.

Hilfreich könnte sein, dass Sie einen Dolmetscher hinzuziehen/beantragen und vor Gericht ggfs. ohne Anwalt unter Darlegung Ihrer finanziellen Situation einen Vergleich anstreben.

Weitere Informationen über die Beauftragung eines Anwaltes vor Ort erfahren Sie hier:

http://rechtsanwalt-polen.de/

Ansonsten sollten Sie sich an die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer wenden.

http://ahk.pl/

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter