So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22322
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag....ich habe einen Brieg bekommen dass die Staatsanwaltschaft

Kundenfrage

Guten Tag....ich habe einen Brieg bekommen dass die Staatsanwaltschaft aus einem eingestellten Fall die Beweismittel hinzunehmen möchte.Ich soll mich schriftlich dazu äußern .weiß aber weder um welchen fall es sich handelt noch ob ich dagegen Einspruch einlegen kann....vielen Dank
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Können Sie den Wortlaut des Schreibens wiedergeben? Sie können mir das Schreiben auch faxen oder mailen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Der Wortlaut


in dem Ermittlungsverfahren Betrug


hat die staatsanwaltschaft am 27 .11. beantrgat die vom 11.1.2012 beschlagnahmten gegenstände in dem ermittlungsverfahren auch für dieses verfahren zu bestätigen.diese sollen als beweismittel dienen.


sie erhalten gelegenheit zur schriftlichen äußerung zu diesem schreiben.


 


das wars....ich weiß weder dass ein neues verfahren gibt,da das verfahren vom 11.1. eingestellt wurde.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Klarstellungen.

Auch wenn das erste Verfahren eingestellt worden ist, besteht die Möglichkeit, dass die Staatsanwaltschaft Beweisgegenstände aus dem ersten Verfahren nun für ein weiteres Ermittlunsgverfahren heranzieht.

Haben also die beschlagnahmten Gegenstände in dem ersten Ermittlungsverfahren als Beweismittel gedient, so können diese auch in dem jetztigen Verfahren zum Gegenstand´der Ermittlungen gemacht werden.

Soweit Sie Eigentümer (und Beschuldigter) sind, erhalten Sie mit dem schriftlichen Bescheid, der Ihnen zugegangen ist, nun die Gelegenheit zur Stellungnahme. Dass ein neues Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde, muss man Ihnen als Beschuldigter nicht mitteilen. In jedem Fall muss man Ihnen aber im Laufe der Ermittlungen die Gelegenheit geben, sich zu den neuen Vorwürfen zu äußern. Sie werden dann eine gesonderte Ladung zur polizeilichen Vernehmung erhalten.

Hier müssen Sie beachten, dass Sie sich nicht zu den Vorwürfen äußern müssen, sondern dass es Ihnen freisteht, von Ihrem Schweigerecht als Beschuldigter Gebrauch zu machen. Sie sind auch nicht verpflichtet, einer Vorladung zur polizeilichen Vernehmung Folge zu leisten, müssen also nicht persönlich bei der Polizei erscheinen.



Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für diese Antwort.


Eine Frage noch.


Ich soll ja auf dieses Schreiben antworten.Kann ich das ablehnen oder widerspruch einlegen auf diese gegenstände oder zu was genau sollte ich stellung nehmen laut dem schreiben.?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Nein, Sie müssen und sollten auf dieses Shreiben nicht antworten, denn Sie werden nicht verhindern können, dass die beschlagnahmten Gegenstände auch in dem neuen Verfahren als Beweismittel herangezogen werden.

Sie müssen überhaupt nicht reagieren - das Schreiben soll Ihnen die Heranziehung nur zur Kenntnis geben und Ihne Gelegenheit zur Stellungnahme geben, falls dies nötig wäre. Dies ist hier aber nicht der Fall, so dass Sie auf das Schreiben gar nicht reagieren müssen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt