So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22351
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Bin Hartz 4 Empfänger mit einer Schwerbehinderung G 50 %. Frage

Kundenfrage

Bin Hartz 4 Empfänger mit einer Schwerbehinderung G 50 %. Frage bekomme ich 17 % mehr auf meine Grundversorgung.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich ist Ihre Ansicht zutreffend: Als erwerbsfähiger behinderter Mensch (ab einem GdB von 50%) können Sie prinzipiell Mehrbedarf nach § 21 SGB II beanspruchen.

Allerdings ist die Gewährung des Mehrbedarfs in diesen Fällen davon abhängig, dass Sie bestimmte ausbildungs- oder berufsbedingte Leistungen beziehen. Dann können Sie zusätzlich einen Mehrbedarf nach § 21 SGB II verlangen.

Nach § 21 Absatz 4 SGB II gilt nämlich:

Bei erwerbsfähigen behinderten Leistungsberechtigten, denen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben nach § 33 des Neunten Buches sowie sonstige Hilfen zur Erlangung eines geeigneten Platzes im Arbeitsleben oder Eingliederungshilfen nach § 54 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 3 des Zwölften Buches erbracht werden, wird ein Mehrbedarf von 35 Prozent des nach § 20 maßgebenden Regelbedarfs anerkannt.

Beziehen Sie also die in der Vorschrift genannten besonderen ausbildungs- oder berufsbedingten Leistungen, so sollten Sie erneut schriftlich einen Antrag auf Anerkennung von Mehrbedarf bei der Behörde stellen.

Beziehen Sie solche Leistungen dagegen nicht, können Sie leider keinen Mehrbedarf geltend machen.



Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Nein, das trifft auf Sie nicht zu, denn Sie beziehen Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV).

Die zusätzlichen Leistungen wegen Mehrbedarfs würden Ihnen nur dann zustehen, wenn Sie Grundsicherung (Sozialhilfe) nach dem SGB XII erhalten würden. Dies ist in § 30 Absatz 4 SGB XII geregelt:

http://dejure.org/gesetze/SGB_XII/30.html


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sie müssen vielmals Entschuldigen. Bekomme ich die 63,58 EURO Ja oder Nein. Bitte nur mit JA oder NEIN antworten. Somit habe ich meine Frage verstanden.


Bedanke XXXXX XXXXX Ihnen und Sie bekommen von mir eine positive Bewertung.


 


Mfg, Klaus-Dieter

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Sie können gerne jederzeit nachfragen - das ist überhaupt kein Problem!

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie die 63,58 Euro nicht bekommen werden.

Es tut mir sehr Leid, Ihnen keine erfreulichere Mitteilung machen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Auf der Internet Seite http://www.brutto-netto-rechner.info/grundsicherung.php kommt die Abfrage Besitz Schwerbehindertenausweis (G, aG) JA habe ich angekreuzt es wurde ein zusätzlicher Betrag von 63,58 ausgewiesen. Das trieft auf mich nicht zu wie ich es aus Ihrem Schreiben entnehmen konnte. Frage RICHTIG oder FALSCH.


 


Optionale Informationen:
Was haben Sie bisher versucht?: Auf der Internet Seite http://www.brutto-netto-rechner.info/grundsicherung.php kommt die Abfrage Besitz Schwerbehindertenausweis (G, aG) JA habe ich angekreuzt es wurde ein zusätzlicher Betrag von 63,58 ausgewiesen. Das trieft auf mich nicht zu wie ich es aus Ihrem Schreiben entnehmen konnte. Frage RICHTIG oder FALSCH.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das trifft auf Sie leider nicht zu, weil Sie ALG II (Hartz 4) bekommen, und nicht Sozialhilfe (=Grundsicherung) nach dem SGB XII. Der Rechner, den Sie auf der Seite benutzt haben, geht aber von dem Bezug von Sozialhilfe (=Grundsicherung) aus, und nicht von Hartz 4 (welches Sie ja bekommen).

Bei Hartz 4 bekommen Sie den Mehrbedarf nur, wenn Sie bestimmte ausbildungs- oder berufsbedingte Leistungen beziehen (Eingliederungshilfen, Leistungen zur Teilhabe am Arneitsleben). Da dies aber bei Ihnen nicht der Fall ist, bekommen Sie leider auch nicht den Mehrbedarf.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt