So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

hallo ich habe meine anwätin beauftragt eine zwangsvollstreckung

Kundenfrage

hallo ich habe meine anwätin beauftragt eine zwangsvollstreckung bei meinen ex wegen unterhalt zu machen . habe mir aber einen befreiungsschein vom amtsgericht geben lassen und musste dann noch 10 euro zahlen . jetz sagt sie das ich die zwangsvollstreckung zahlen muss . ich habe gedacht ich bin befreit
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Aufgrund Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass Sie sich einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht geholt haben. Dieser übernimmt die Kosten einer Beratung beim Anwalt.

Über den Beratungshilfeschein kann aber keine Zwangsvollstreckung abgerechnet werden.

Da Sie der Anwältin aber den Beratungshilfeschein vorgelegt haben, hatte diese Kenntnis darüber, dass Sie nicht in der Lage sind, die Kosten des Zwangsvollstreckungsverfahrens aufzubringen. Es hätte daher der Beratungspflicht der Anwältin oblegen, dass diese für die Zwangsvollstreckung, zumal es sich um Kindesunterhalt handelt, einen Prozesskostenhilfeantrag beim Gericht stellt.

Sie können sich daher darauf berufen, dass Sie von der Anwältin falsch beraten worden sind und die Anwältin die Möglichkeit gehabt hätte, für die Zwangsvollstreckung Prozesskostenhilfe zu beantragen.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz