So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

guten tag meine name ist frau kiese, ich habe seit gestern

Kundenfrage

guten tag

meine name ist frau kiese, ich habe seit gestern eine kündigung bekommen von meiner wohnung weil ich 2 monate keine miete bezahlen konnte und muss bis 20. dezember die wohnung räumen ,ich bin fertig mit der welt und das noch vor weihnachten was kann ich noch tun um wenigstens noch zeit bekomme um mich noch zu kümmern und geld ist auch nicht viel da ich beziehe alg 2 und habe 2 kinder und alleinerziehend
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Bewahren Sie erst einmal die Ruhe.

Der Vermieter war berechtigt, die Wohnung zu kündigen, wenn Sie mit mehr als 2 Monatsmieten in Verzug sind. Er fordert Sie zwar auf, die Wohnung zu räumen, er kann Sie aber nicht am 20.12.2012 vor die Türe setzen.

Hierfür benötigt er ein Räumungsurteil.

Sie haben also noch Zeit, entweder die rückständigen Mieten auszugleichen, dann wird die Kündigung unwirksam und Sie können in Ihrer Wohnung bleiben. Hierzu sollten Sie Kontakt zum Jobcenter aufnehmen, dort die fristlose Kündigung vorlegen und um die Bewilligung eines Darlehens bitten.

Oder aber Sie suchen sich in der Zwischenzeit eine neue Wohnung.

Der Vermieter kann erst nach dem 20.12.2012 die Räumungsklage erheben. Diese muss Ihnen dann erst zugestellt werden, wobei unter den Feiertagen auch nicht so schnell bei den Gerichten gearbeitet wird. Dann findet ein Termin zur mündlichen Verhandlung statt und dann ergeht erst das Urteil mit dem dann der Vermieter die Räumung durch den Gerichtsvollzieher vollziehen könnte.

Bevor ein Urteil ergeht, ist es bestimmt Ende Februar. Sie haben also noch ausreichend Zeit, die Mietrückstände auszugleichen oder eine andere Wohnung zu suchen.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe