So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Guten Tag,Ich hatte einen Schadensfall mit einem Fahrzeug.

Kundenfrage

Guten Tag, Ich hatte einen Schadensfall mit einem Fahrzeug. In mein Fahrzeug (stehend) ist auf einem Parkplatz mir jemand hineingefahren. Ein Kostenvoranschlag über 750 Euro wurde erstellt. Nun hat die gegnerische Versicherung dies auf 600 Euro mit einem vorbeigeschickten Gutachter gekürzt. Zusätzlich wird die Hälfe abgezogen mit dem Hinweis auf einem Parkplatz muss jeder aufpassen!? Ich sass in einem stehendem Fahrzeug? Da dies nicht rechtens sein kann, wie ist der Weg für mich, den mir entstandenen Schaden zu ersetzten? Freundliche Grüße xxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Die Argumentation der Versicherung ist hier absolut nicht nachvollziehbar. Wenn Ihr Wagen ordnungsgemäß auf dem Parkplatz geparkt war und stand, dann trifft den Unfallverursacher hier die Alleinschuld am Verkehrsunfall, so dass der Schaden in seiner vollen Höhe von der Versicherung zu erstatten ist.

Leider ist es inzwischen gängige Praxis, dass die Versicherungen versuchen, die Kosten aus Verkehrsunfällen so klein wie möglich zu halten.

Da Sie an dem vorliegenden Verkehrsunfall kein Verschulden trifft, rate ich Ihnen dringend an, einen Anwalt an Ihrem Wohnsitz mit Ihrer rechtlichen Vertretung zu beauftragen. Dieser wird dann Ihre Schadensersatzansprüche gegenüber der Versicherung durchsetzen. Die Kosten für die Einschaltung des Anwaltes hat im übrigen auch die gegnerische Kaskoversicherung zu tragen.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werter Fragesteller,

haben Sie weitere Fragen oder Klärungsbedarf?
Wenn ich Ihre Frage abschließend beantwortet habe, bitte ich um eine positive Bewertung. Vielen Dank!