So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26354
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo Ich wurde vor einem Jahr beim fahren ohne fahrerlaubniss

Kundenfrage

hallo
Ich wurde vor einem Jahr beim fahren ohne fahrerlaubniss erwischt.jedoch sagte ich das ich im besitz eines gülltigen führerscheines bin die reaktion 7 tage um ihn im nächsten polizeirevier vorzeigen
das habe ich natürlich nicht gemacht meine frage
wie lange können sie sich zeit lassen mich anzuzeigen da es 1 jahr schon überschritten hat und ich gerne die fahrerlaubnis jetzt machen würde
mfg P.H
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Darf ich Sie fragen:

Haben Sie zu irgendeinem Zeitpunkt eine Ladung / Vorladung als Beschuldigter erhalten?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

hallo


nein ich habe gar nichts mehr bekommen


mfg p.h

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Also:

Die Polizei kann Sie innerhalb der Verfolgungsverjährung anzeigen.

Diese richtet sich nach § 78 StGB und ist gestaffelt. Beim Fahren ohne Fahrerlaubnis liegt die Höchststrafe bei einem Jahr.

Das bedeutet, dass die sogenannte Verfolgungsverjährung nach § 78 III 5 StGB nach 3 Jahren eintritt.

Die Tat ist also noch nicht verjährt.

Erfahrungsgemäß erfolgt soweit Sie den Führerschein nicht binnen 7 Tagen vorlegen eine Abfrage bei der Führerscheinstelle und damit verbunden die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens mit Beschuldigtenvernehmung.

Wenn Sie nach 1 Jahr nichts mehr vernommen haben, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Vorgang bei der Polizei "vergessen" wurde und keine Ermittlungen gegen Sie laufen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz