So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Stämmler.
RA Stämmler
RA Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2.Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Stämmler ist jetzt online.

Hallo, wir wohnen bei unsere Großmutter diese ist 72 Jahre

Kundenfrage

Hallo,

wir wohnen bei unsere Großmutter diese ist 72 Jahre alt und hat ein Problem damit das ihren Enkelsohn geheiratet habe und mit ihm 3 Kinder habe ! Sie erzählt Dinge über mich draußen herum die nicht einmal ansatzweise der Wahrheit entsprechen , jetzt sind ins NachtbarHaus auch noc ältere Leute eingezogen die sich auf die Seite unserer Großmutter stellen , die Frau von dem Ehepaar wird jetzt sehr bösartig , sie hat am Donnerstag als sie zusammen am küchentischen gesagt das ich in der Lage bin bzw. sie es mir zutraut das ich mein Kinder aufhetzte das sie der Großmutter etwas antun ! als sie dann mitbekommen haben das ich mal wieder lausche , hat die Frau die tür aufgerissen und mich gefragt ob ich denn spinne ! sicher ist es ich in Ordnung das ich lausche aber nach 7 Jahren bösartiger Unterstellungen habe ich es langsam satt und will wissen was über mich geredet wird zumal mich die Leute dann in Dorf drauf ansprechen und fragen was bei uns schon wieder los sein ! es geht doch keinen etwas an , auch unsere Großmutter hat über uns doch eigentlich kein Ton zuverlieren , oder sehr ich das Falsch?

kann ich gegen das Ehepaar eine Unterlassungeerklärung machen lassen oder ist das nicht ratsam??

Ich danke XXXXX XXXXX schon um Ihr e bemühungen

Mit freundlichen Grüßen

Mandy Reimann Müller
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Selbstverständlich darf weder die Großmutter noch die Nachbarn Unwahrheiten über Sie verbreiten. Sofern dies geschieht haben Sie 2 Möglichkeiten:

Sie können zum einen eine Strafanzeige gegen diese Personen erstatten. In Betrahct kommt hier u.A. üble Nachrede oder Beleidigung. Die Anzeige können Sie bei der Polizei, Staatsanwaltschaft oder beim örtlichen Amtsgericht aufgeben. Wenn Sie Anzeige stellen, sollten Sie "wegen aller in Betracht kommender Delikte Anzeige" stellen.

Darüber hinaus können Sie zivilrechtlich gegen diese Personen vorgehen. Das Mittel ist , wie Sie bereits richtig erkannt haben, die Unterlassungserklärung. Hier sollten Sie die Personen zunächst auffordern, dass Verhalten künftig zu unterlassen. Sofern dies nicht eingehalten wird, sollte SIe einen Anwalt vor Ort einschalten. Dieser wird dann eine entsprechende Unterlassungserklärung fertigen. Sollte diese die betroffenen Personen nicht abgeben bzw. unterzeichnen, kann im Rahmen einer einstweiligen Verfügung eine Unterlassungsanspruch durchgesetzt werden.

Sie sollten darauf achten, dass SIe Zeugen haben. Was aber kein Problem sein sollte, wenn die Personen die Unwahrheiten im Dorf verbreiten.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

haben SIe noch Fragen? Sofern dies nicht der Fall ist, würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen. Erst durch eine positive Bewertung werde ich den Anteil am ausgelobten Honorar erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz