So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

ich bin Aussendienstler,während eines Kundenbesuches soll es

Kundenfrage

ich bin Aussendienstler,während eines Kundenbesuches soll es zu dem Übergriff gekommen sein.
Ich war in der Firma um eine Druckmaschine einzurichten. Ich habe die Junge Mitarbeiterin gebeten sich neben mich zu setzten, damit ich ihr erklären konnte, was ich da mache und warum ich dieses tue.Während wir zusammen arbeiteten hat sie mir ein Wenig über ihre Schwierigkeiten mit Ihrer Schwester erzählt.im Zuge dieses Gespräches soll es dann dazu gekommen sein, dass ich ihren Oberschenkel betatscht habe.Ich habe zu keiner Zeit einen Übergriff geplant noch ihn begangen.Was kann ich tun um dieses Problem aus dem Weg zu schaffen?
Um eine baldige Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Ich bin jetzt an einem anderen PC, weil ich Probleme mit der Email Adresse hatte.
Ich habe schon über PayPal 75 Euro überwiesen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

was hat die Frau bisher gemacht? Hat Sie sich beim AG über Sie beschwert? Oder behauptet sie anderen Dritten ggü. das unterstellte Verhalten?
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

sobald Sie beweisen können (etwa durch Zeugen), dass die Frau sexuelle Übergriffe von Ihnen behauptet, können Sie zivilrechtlich Unterlassung fordern und auch einklagen, wenn der geforderten Unterlassung nicht Folge geleistet wird. In strafrechtlicher Hinsicht können Sie Strafanzeige wegen übler Nachrede erstatten.

Das wären Ihre Möglichkeiten.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.
Andreas Scholz und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Scholz,



so weit mir bekannt ist weis ihr Vorgesetzter darüber bescheid.
Ich habe auch erst nach 3 Wochen davon erfahren und das auch nur, weil ich die Firma darüber informieren wollte, daß ein Techniker zur Reparatur in der folgenden Woche vorbei kommen würde.

Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie den Vorgesetzten als Zeugen im Streitfalle benennen? Darauf würde es ankommen, um zivilrechtliche Ansprüche durchsetzen zu können?