So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21606
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

hallo, ich will eine Türkin heiraten die in der türkei lebt. sie

Kundenfrage

hallo,
ich will eine Türkin heiraten die in der türkei lebt.
sie ist in deutschland geboren aber lebt länger als 16 jahre in der türkei.
warum kann sie nicht einfach so in deutschland einreisen sie ist doch hier geboren?
was brauch sie das sie visum bekommt? reicht nicht das ich sie heiraten will?
bitte um eine antwort.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider kann sie nicht ohne weiteres nach Deutschland einreisen - auch wenn sie hier geboren ist.

Sie benötigt zum rechtmäßigen Aufenthalt in Deutschland vielmehr einen Aufenthaltstitel. Einen solchen Aufenthaltstitel wird sie erhalten, wenn sie mit Ihnen die Ehe eingeht. Dann wird sie eine Aufenthaltserlaubnis auf der Grundlage des § 28 AufenthG als Ehegattin eines deutschen Staatsangehörigen erhalten.

Die Ehe, die Ihre künftige Ehefrau zum Aufenthalt berechtigt, können Sie in der Türkei oder in Deutschland schließen. Schließen Sie die Ehe in der Türkei, so kann Ihre künftige Frau anschließend bei der deutschen Auslandsvertretung - Botschaft - einen Antrag auf Erteilung eines Visums zum Nachzug zum deutschen Ehegatten stellen.

Sie können auch in Deutschland heiraten: Ihre Freundin müsste dann zunächst bei der Botschaft ein Visum zur Eheschließung in Deutschland beantragen. Wird dann die Ehe in Deutschland geschlossen, müsste Ihre künftige Frau aber dennoch den Antrag auf das Visum zum Nachzug zu Ihnen wieder in der Türkei stellen.

Von daher wäre es zweckmäßiger, wenn Sie in der Türkei heiraten würden.

Hierzu benötigen Sie vor allem ein Ehefähigkeitszeugnis. Dieses bestätigt, dass Sie ledig sind. Sie können das Ehefähigkeitszeugnis bei Ihrem örtlich zuständigen Standesamt erhalten.




Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Also wir wollen in Deutschland Heiraten weil Ihre Familie in Türkei dumm macht.


 


was genau muss Sie wo jetzt beantragen das sie in frankfurt landen kann? wir wollen so schnell wie möglich heiraten ???


 


bitte nennen sie mir die anträge und wo mann beantragen kann? geld hat sie.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Das Visum für die Eheschließung in Deutschland muss Ihre Verlobte bei der deutschen Botschaft (oder bei einem Konsulat in der Türkei) beantragen.

Auf der folgenden Seite der deutschen Botschaft in Ankara finden Sie sämtliche Unterlagen und Dokumente, die notwendig sind:

http://www.ankara.diplo.de/contentblob/146050/Daten/1527649/FZ_Ehegattennachzug_Eheschliessung.pdf

Sie müssen damit rechnen, dass die Bearbeitung des Antrags etwa vier bis sechs Wochen dauern wird.



Fragen Sie bei weiteren Unklarheiten gerne nach.


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht. Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um die Abgabe einer Bewertung bitten. Selbstverständlich können Sie anschließend jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre konkrete Anfrage ist ebenso konkret, zutreffend und ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie an die Abgabe einer Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Sind Punkte offen geblieben, so fragen Sie bitte gerne nach. Ich weise noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass kostenlose Rechtsberatung gesetzlich verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz