So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag, Im Februar dieses Jahres wurde ich beim schwarzfahren

Kundenfrage

Guten Tag, Im Februar dieses Jahres wurde ich beim schwarzfahren in der S-Bahn erwischt. Letzte Woche habe ich einen Strafbefehl erhalten und soll 1600 Euro wegen "Erschleichen von Leistungen" bezahlen!
Die Frage ist, wenn ich Jetzt Einspruch einlege und für die Bahn eine Unterlassungserklärung unterschreibe, ist es dann möglich die Anzeige zurück zu ziehen, obwohl das Urteil schon gesprochen wurde?? Vielen dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt: Leider ist dies nicht mehr möglich. Die zivilrechtliche Unterlassung hat rein rechtlich betrachtet nichts mit der strafrechtlichen Seite zu tun. Im Übrigen ist das Strafverfahren bereits eröffnet worden, so dass ein Rücknahme der Anzeige keinen Effekt hat. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht. Gern helfe ich weiter.