So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16750
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo habe am 4.11.12 anzeige erstattet gegen 2 personen jetzt

Kundenfrage

Hallo habe am 4.11.12 anzeige erstattet gegen 2 personen jetzt habe brief von der polizei vorladung falscher anschuldigungenglaubt mir der beamte nicht
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Wahrscheinlich ist es so, dass die Angezeigten gegenteilige Angaben gemacht hat, was dazu führte, dass man der Sache auf den Grund gehen will.

Dazu ist der Beamte verpflichtet


Sie sollten hier von Ihrem Schweigerecht Gebrauch machen und durch einen Rechtsanwalt Akteneinsicht anfordern, denn so kommen Sie den genauen Umständen auf die Spur die dazu geführt haben, dass man Sie jetzt als Beschuldigter vernehmen will

Am besten Sie rufen bei der Polizei an, geben Ihre Personalien durch und teilen mit, dass Sie von Ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen

Dann nehmen Sie Akteneinsicht über einen Rechtsanwalt

Nut wenn Sie genau wissen, was man Ihnen vorwirft können Sie die falsche Anschuldigung entkräften.



wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S



Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn Sie keine Fragen mehr haben bitte ich um positive Bewertung, denn so wird der Experte bezahlt

danke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

hallo


habe ich das richtig verstanden ich habe jetzt eine anzeige und der beamte glaubt mir nicht ich bin im 9 monat schwanger wurde bedroht schneiden mir das kind aus dem bauch usw jetzt bin ich beschuldigte mein partner hat alles mit bekommen und möchte es dem beamten sagen habe schon meine nummer gewechselt jetzt stehe ich als lügnerin da und die nicht bitte um antwort

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

nein, so ist es natürlich nicht, bitte nicht aufregen


Es ist nur so, dass die anscheinend irgendwas geäußert haben und die Polizei ist verpflichtet, dem nachzugehen


Das ist nicht gegen Sie sondern die Beamten tun nur Ihre Pflicht

Sie dürfen gar nicht beurteilen, wem sie glauben und wem nicht , sondern sind verpflichtet, allem nachzugehen

Sie müssen aber reagieren und sollten wissen, was genau behauptet wird





wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung

danke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen


gern


wenn nicht bitte ich um positive Bewertung

danke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen




wenn keine Fragen mehr bestehen bitte ich um positive Bewertung, denn so wird der Experte bezahlt

danke