So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16946
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo! Wünsche einen schönen Abend. Betreibe als Geschäftsnachfolger

Kundenfrage

Hallo! Wünsche einen schönen Abend.
Betreibe als Geschäftsnachfolger seit dem 1.03.2012 eine Post-Lotto-Partnerfiliale. Bei Mietübergang auf mich wurden Baumängel an den Bodenfliesen festgehalten, die sowohl vom Vormieter als auch vom Vermieter gemäß Mietübergaberotokoll wirtschaftlich zu tragen waren. Der Vormieter hat hierzu seinen Abschlagsbeitrag an den Vermieter entrichtet. Der Vermieter hat am 14.06.2012 nun endlich einen Handwerksbetrieb mit den Bodenbelagsarbeiten beauftragt. Dieser hat mehrfach aus krankheitsgründen den Ausführungstermin verschoben. Nach Nichteinhaltung des finalen Ausführungstermins vom 8.08.2012 habe ich den Vermieter in einem Zeitraum von ca. 5 Monaten vier mal angeschrieben und um Fertigstellung der geschuldeten Bauleistungen gebeten. Nachdem hierauf keinerlei Reaktionen erfolgten habe ich mit einem weiteren Schreiben vom 3.11.2012 nun den Einbehalt der Miete angekündigt. Zuvor hatte ich bereits in meinen Schreiben den Einbehalt von Mietkürzungen angekündigt, diese aber bisher nicht in Abzug gebracht. Ich schulde nun seit dem 1.11.2012 die vollständige Monatsmiete nebst Nebenkosten! Zwischenzeitlich hat sich der Vermieter gemeldet und erstaunt festgestellt" er habe meine Schreiben alle nicht erhalten. Ihn träfe kein Verschulden, da er ja einen Bauauftrag erteilt habe. Er fordert die Zahlung der vollen Miete und Nebenkosten!
Fragen: Was kann ich machen? Habe ich mit dem Einbehalt der Miete korrekt gehandelt? Steht mir ein Mietminderungsanspruch von 15% zu? Kann ich diesen über den Zeitraum 03 bis 11/2012 geltemd machen?
Freue mich über ihre geschätzte Antwort.
Viele Grüße
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Miete kann solange gemindert werden bis der Mangel abgestellt ist.

Auch wenn der Vermieter Ihre Briefe nicht erhalten hat, so war der Auftrag dennoch erteilt und er wusste, dass er die Mängel beseitigen muss.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Habe ich mit dem Einbeahlt der Miete korrekt gehandelt? Was kann ich machen damit der Vermieter nun die Mängel beseitigt? Hat er das Recht seine Mietzahlung weiter zu verlangen?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Zunächst mindern Sie weiter die Miete bis die Mängel behoben sind.

Sie können dem Vermieter auch eine letzte Frist setzen und die Arbeiten dann selbst in Auftrag geben - auf Kosten des Vermieters.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz