So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26451
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Jetzt mit Kontaktdaten:[email protected] Sehr geehrte Damen

Kundenfrage

Jetzt mit Kontaktdaten:[email protected]

Sehr geehrte Damen und Herren,
zunächst die Frage, was kostet mich Ihre Antwort? Ich habe nicht viel Geld.

Ich habe eine kleine Tanzschule und eine unserer Schülerinnen (20Jahre alt) ist ständig im Verzug mit Ihren Zahlungen. Aktuell fehlen mir der Beitrag für Oktober und November. Ich habe ihr Mitte Oktober eine E-Mail als Zahlungserinnerung geschickt - keine Reaktion, habe am 3.11. ein Mahnschreiben per Post mit Zahlungsfrist bis 8.11. geschickt - keine Reaktion + kein Zahlungseingang. Sie nimmt meine Anrufe nicht an und ruft auch nicht zurück (Nachricht auf AB). Was ist jetzt der nächste Schritt, davon abgesehen, daß ich der Dame wohl kündigen werde. Wenn bezahlt wurde kamen die Zahlungen von Ihrer Mutter. Gibt es irgendeine Möglichkeit mit ihr zu komunizieren?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen
Anneliese Brunner
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Für die Antwort haben Si einen Betrag von 45 EUR ausgelobt.

Wenn dies für Sie in Ordnung ist, dann geben Sie bitte Nachricht.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr RA Schiessl,


 


ist bis jetzt in Ordnung, bin gespannt wie es weiter geht.


 


Mit freundlichen Grüßen


 


A. Brunner

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn die von Ihnen gesetzten Zahlungsfristen wirkungslos verstrichen sind, dann bleibt eigentlich nur eine gerichtliche Geltendmachung als rechtliche Konsequenz.

Sie können natürlich mit der Mutter der Schülerin Kontakt aufnehmen.

Rechtlich zur Zahlung können Sie die Mutter jedoch nicht verpflichten.

Der für Sie günstigste Weg der gerichtlichen Geltendmachung ist das gerichtliche Mahnverfahren.

Den dazu erforderlichen Mahnbescheid können Sie (nur) über das Internet ausfüllen.

Die Adresse lautet: "http://www.online-mahnantrag.de/"

Die Internetseite mag zwar etwas veraltet sein, meiner Ansicht nach ist sie jedoch gut zu bedienen und bietet gute Hilfefunktionen.

Drucken Sie den Mahnbescheidsantrag aus und unterzeichnen sie ihn

Den Mahnbescheidsantrag schicken Sie dann an das im Bescheid genannte Mahngericht. Das Mahngericht wird Ihrer Kursteilnehmerin den Mahnbescheid zusenden.


Nach Ablauf von 2 Wochen können Sie dann einen sogenannten Vollstreckungsbescheid beantragen.

Das Formular wird Ihnen vom Mahngericht zugesandt werden. Sie müssen das Formular nur unterzeichnen, angeben, ob schon etwas gezahlt wurde und an das Mahngericht zurücksenden.

Nach Ablauf von weiteren 2 Wochen erhalten Sie einen Vollstreckungsbescheid, der die Wirkung eines Urteils hat.

Mit Hilfe dieses Vollstreckungsbescheides können Sie den Gerichtsvollzieher beauftragen und eine Pfändung bei der Schülerin über Ihre Kursgebühren, aber auch über die Kosten des Mahnverfahrens in Auftrag geben.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz