So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Jenny Weber.
Jenny Weber
Jenny Weber, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 50
Erfahrung:  Recht & Justiz, Strafrecht, Mietrecht, Sozialrecht
69259111
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Jenny Weber ist jetzt online.

Hallo Guten Tag! Ich bin bei der DKV Krankenversichert. Die

Kundenfrage

Hallo Guten Tag!
Ich bin bei der DKV Krankenversichert. Die Versicherung schreibt mir, dass sie grundsätzlich die Zahlungen gemäß Bürgerlichem Gesetzbuch auf die älteste Schuld anrechnen. Ich möchte gerne wissen, ob es solcheine Klausel im Bürgerlichen Gesetzbuch gibt. Danke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich hiermit wie folgt beantworte:

eine derartige Regelung finden Sie im § 366 BGB, die wie folgt lautet:

Anrechnung der Leistung auf mehrere Forderungen

(1) Ist der Schuldner dem Gläubiger aus mehreren Schuldverhältnissen zu gleichartigen Leistungen verpflichtet und reicht das von ihm Geleistete nicht zur Tilgung sämtlicher Schulden aus, so wird diejenige Schuld getilgt, welche er bei der Leistung bestimmt.

(2) Trifft der Schuldner keine Bestimmung, so wird zunächst die fällige Schuld, unter mehreren fälligen Schulden diejenige, welche dem Gläubiger geringere Sicherheit bietet, unter mehreren gleich sicheren die dem Schuldner lästigere, unter mehreren gleich lästigen die ältere Schuld und bei gleichem Alter jede Schuld verhältnismäßig getilgt.



Die Versicherung verhindert auf diesem Wege, dass die ältesten fälligen Forderungen verjähren. Daher erfolgt die Anrechnung von Zahlungen stets auf die ältesten Forderungen.



Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.


Sollten Sie Nachfragen haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage (die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten").


Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und eventuelle Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind.


Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.


Mit freundlichen Grüßen

Jenny Weber
Rechtsanwältin

Jenny Weber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn ich bei der Überweisung den Monat angebe, muß der Beitrag dann auch für den angegebenen Monat angerechnet werden, oder kann er trotzdem auf die ältesate Schuld eingesetzt werden.

Experte:  Jenny Weber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Rückfrage, die ich wie folgt beantworte. Sofern Ihr Recht auf Zahlungsbestimmung nich ausgeschlossen wurde, können Sie einen Monat angeben und dann gilt der offene Betrag als für diesen angegebenen Monat getilgt.

Mit freundlichen Grüßen
Jenny Weber
Rechtsanwältin