So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

guten tag

Kundenfrage

guten tag, mein schwiegersohn wurde gegen meinen rat als vorherige betreuerin erneut unter betreuung gestellt, wohlwissend, dass dieser keiner einschränkungen im gesundheitlichen sowie körperlichen sinne hat. man hat einfach meinen betreuungsvorgang mit allen bereichen übernommen, obwohl eine eingeschränkte betreuung beabsichtigt war. jetzt treten aufgrund der nicht vom amtsgericht alfeld-betreuungsgericht gemachten versprechenungen ständig probleme auf, der jetzige betreuer beleidigt und beschimpft meinen schwiegersohn, zahlt dessen wirtschaftsgeld nicht pünktlich und verwaltetr das einkommen nicht zu gunsten meines schwiegersohnes, ständig kommt dieser zu mir und ich muss in vorkasse treten. mein schwiegersohn arbeitet im schichtsystem körperliche schwere arbeit, der betreuer gestatet ihm nicht , wintersachen zu kaufen, darf sein handy nicht aufladen und hat jetzt sogar verboten das mein schwiegersohn urlaub im juni 2013 machen darf, er soll in freden urlaub machen, oder er soll doch nach hannover ziehen..alles furchtbare erniedrigungen und nötigungen, bitte helfen sie uns, zudem kommt der betreuer auch seinen pflichten nicht immer nach, es muss doch eine möglichkeit geben dieses urteil aufheben zu lassen, mein schwiegersohn ist keineswegs geistig eingeschränkt, er fühlt sich scheuslich, entmündigt. auch betreuer müssen sich an die gesetzte halten, und im grundgesetz sind alle gleich, ganz besonders das persönlichkeitsrecht wird ständig an meinen schwiegersohn verletzt. erwarte einige ratschläge, wie man gegen das urteil vorgehen kann und wie mein schwiegersohn sich gegen diesen betrteuer wehren kann. vielen dank XXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Hinsichtlich der Betreuung liegt ein ärztliches Gutachten vor, aus dem sich die Betreuungsbedürftigkeit ergibt.

Ihr Schwiegersohn kann sich aber gegen die Art der Betreuung zur Wehr setzen.
Hierzu sollte er einen Kollegen vor Ort beauftragen, um zu erreichen, dass der jetzige Betreuer entpflichtet wird, da dieser offenbar entgegen den Wünschen des Betroffenen arbeitet.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie noch Nachfragen. Ich helfe gerne weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz