So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26578
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Mann und ich haben uns vor kurzem getrennt. Wir beide

Kundenfrage

Mein Mann und ich haben uns vor kurzem getrennt. Wir beide haben Gestern ein Haus Übergabe gemacht und uns steht der Kaution zu. Nur, er behauptet das ich ihm Geld schulde und er nur das Geld vom Sparkonto abheben wenn ich ihm sofort auszahle, sonnst geht er nicht zu Bank. Wie ist der rechtliche Lage. Darf er das? Verhindert er nicht die Vermieter deren rechtlichen Pflicht mir gegenüber auszufüllen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Nein, wenn Sie beide einen Anspruch auf die Kaution haben, dann sind Sie sogenannte Gesamtgläubiger.

Das bedeutet, der Vermieter kann schuldbefreiend sowohl auf Ihr Konto, als auch auf das Konto Ihres Mannes, als auch auf das gemeinsame Konto überweisen.

Ihr Mann kann, soweit er eine Forderung hat, mit dieser Forderung aufrechnen, mit der Folge dass Ihr Anspruch gegen Ihren Mann auf Auszahlung der (hälftigen) Bürgschaft erloschen ist.

Natürlich kann Ihr Mann nur dann aufrechnen, wenn er tatsächlich eine Forderung gegen Sie hat.

Ist dies nicht der Fall so können Sie ihn auf Auszahlung verklagen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Vermieter können kein Geld überweisen. Sie können nur der Sparbetrag freigeben in dem sie uns das Sparbuch überreiche. Da hätte ich noch ein Frage. Wir haben schon Euro500 zu zahlen für ein offenen Rechnung. Wie kommen die Vermieter an dieses Geld wenn sie kein Zugang zur Konto haben?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn es sich um ein Sparbuch handelt, so gilt im Prinzip nichts anderes.

Der Vermieter ist frei an wen der das Sparbuch herausgibt. Der Mann kann mit Ihrer Forderung auf Herausgabe Ihres Anteils an der Mietkaution die Aufrechnung erklären.

Wenn Sie 500 EUR für eine offene Rechnung haben, dann kommen die Vermieter dergestalt an das Geld, dass Sie das Sparbuch bei der Bank vorlegen und um Auszahlung ersuchen. In aller Regel haben Sie als Mieter eine Abtretungserklärung unterzeichnet, mit dessen Hilfe die Vermieter die Abhebung veranlassen können.





Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt