So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, mein Freund und ich haben beschlossen, dass wir in getrennten

Kundenfrage

Hallo, mein Freund und ich haben beschlossen, dass wir in getrennten Wohnungen leben werden. Wir haben uns aber nicht getrennt!!!
Mein Freund zahlt mir 150 Euro monatlich. Wir haben einen gemeinsamen Sohn 4 Jahre.
Ich war jetzt beim Jobcenter um eine Hartz 4-Aufstockung zu beantragen. Jetzt wird von mir verlangt, das ich eine Beistandschaft beim Jugendamt einreiche um die Höhe des Unterhalts berechnen zu lassen. Kann man das von mir verlangen, wie und von wem kann der Unterhaltsanspruch noch berechnen lassen?
LG
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Da Sie mit dem Kindesvater nicht in einem Haushalt leben, ist er Ihrem Sohn zum Unterhalt verpflichtet und der Kindesunterhalt ist vorrangig vor dem Bezug von ergänzenden Leistungen nach dem SGB II.

Da hier mit 150 € nicht der Mindestunterhalt für Ihr Kind geleistet wird, dieser beträgt 225 €, ist die Aufforderung des Jobcenters rechtmäßig, den Kindesunterhalt einer Übeprüfung zu unterziehen. Sie können aber nicht verpflichtet werden, eine Beistandschaft beim Jugendamt für Ihr Kind einzurichten.

Sie können den Unterhalt auch ohne Beistandschaft vom Jugendamt berechnen lassen. Hierfür müssten Sie die letzten 12 Einkommensbelege des Kindesvaters dort vorlegen und eine Berechnung vornehmen lassen. Sie können den Unterhalt aber auch von einem Anwalt berechnen lassen. Hierzu können Sie sich beim Amtsgericht einen Beratungshilfeschein geben lassen und dort ebenfalls die Einkommensbelege zur Unterhaltsberechnung vorlegen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Ich war heute beim Jugendamt um mir den Unterhalt berechnen zu lassen. Da kam die Mitarbeiterin gleich mit dem Formular für die Beistandschaft an. Laut der Dame gibt es keine andere Art der Berechnung. Es geht nur über den Weg eine Beistandschaft zu beantragen.
LG
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Da hat Ihnen die Dame wohl eine falsche Auskunft erteilt.