So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Mein *noch* Mann ist der Ansicht, das er mir kein Unterhalt

Kundenfrage

Mein *noch* Mann ist der Ansicht, das er mir kein Unterhalt bezahlen müßte, da er in den letzten Jahren eh alles finanziert hat. Das kommt daher, das ich halbe Tage arbeite (Kind 8 Jahre) 1000 Euro nur verdiene und mir jetzt eine Wohnung suche, die für meinen derzeitigen Lebenstandart (Er verdient ca. 4000 netto) angemessen ist. (600-700 Euro Warmmiete)
Er ist der Meinung das ich mir eine Wohnung suchen sollte die ich selbst auch bezahlen kann und er mir vielleicht 100 Euro gibt.
Ich möchte für mich und meinen Jungen eine vergleichbare Wohnung und Umgebung neu einrichten. Was steht mir zu ?
Danke XXXXX XXXXX für ihre Hilfe.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Sie haben bis zur Rechtskraft der Scheidung erst einmal Anspruch auf Trennungsunterhalt. Ebenso besteht Anspruch auf Kindesunterhalt, der sich bei dem Einkommen Ihres Ehemannes auf 404 € beläuft. Dies ist schon der Zahlbetrag, den Ihr Ehemann für das Kind leisten muss.

Für die Dauer der Trennung haben Sie nach meiner vorläufigen Berechnung Anspruch auf Trennungsunterhalt für sich selbst in Höhe von etwa 1.000 €.

Nachehelich wird zu prüfen sein, wie lange Sie weiterhin noch Unterhalt erhalten und in welcher Höhe.

Unterhalt kann aber immer erst ab dem Monat gefordert werden, in dem der Unterhaltspflichtige zur Zahlung aufgefordert wurde. Ich empfehle Ihnen daher dringend, umgehend einen Fachanwalt für Familienrecht zu beauftragen, der Ihre Unterhaltsansprüche geltend macht und sichert.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

Sie haben meine Antwort inzwischen gelesen. Konnte ich Ihnen weiterhelfen? Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ansonsten bitte ich höflich um Bewertung meiner Antwort. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz