So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1732
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Problem mit einem

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe ein Problem mit einem Ihre Kollegen. Ich fühlte mich schlecht beraten und habe die Zusammenarbeit im August 2012 beendet. Ein Urteil in einer Familiensache hat den vorher eingelegten Widerspruch ausgehebelt. Ebenfalls war die Bearbeitung der Familiensache mehr als unbefriedigend.
Jetzt bekomme ich die Rechnung ohne Abzug der Selbstbeteiligung über das Familiengericht. Gibt es Möglichkeiten sich über eine derartige Vorgehensweise zu beschweren?

Bin mal gespannt, ob Antworten kommen.

MfG
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte konkretisieren Sie Ihr Anliegen.

Was war denn genau Gegenstand der anwaltlichen Mandatsführung, was hat Ihr Anwalt getan bzw. nicht getan?

Was war der Inhalt des familiengerichtlichen Urteils?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es gab zwei Mandate. Einmal ein Widerspruch gegen eine Festsetzung des Aufenthaltbestimmungsrechtes. Gleichzeitig wurde noch weiter um den Umgang mit Zeiten gestritten.


 


Der Widerspruch wurde unglücklicherweise so geführt, dass er mit dem Urteil des Familiengerichtes und einer Umgangsregelung ausgehebelt wurde. Begründung: Da es jetzt ja eine Umgangsregelung vom Gericht geben würde, ist der Widerspruch zurückzuweisen.


 


Das kann doch einem RA nicht passieren, oder? Solche Dinge muss man doch berücksichtigen. Dann würde auch noch der Gegenpartei Dinge zur finanziellen Situation mitgeteilt, die eigentlich so nicht sein sollten. Begründung des RA, wieso, das steht doch eh im Internet. Danach ruhte die Zusammenarbeit.


 


Problem: Der RA ist ein ehemaliger Kollege aus dem Sportverein. Derzeit befinden wir uns beim Sie.


 


Ich habe mich dann um die Bezahlung der Rechnung nicht mehr gekümmert, habe meinen Selbstbehalt bezahlt und bin davon ausgegangen, dass die Angelegenheit von meiner RVS geklärt wird.


 


Jetzt habe ich einen Kostenfestsetzungsantrag vom Gericht bekommen, ohne Abzug der SB und meine Versicherung hat auch nie eine Anfrage erhalten. Die haben aber bereits ihre Zusage erteilt.


 


Wie kann ich mich gegen solche RAs wehren. Ich bin über diese Art des Vorgehens sehr verärgert.


 


Wird es jetzt klarer?

Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank nochmals für Ihre Anfrage (und ergänzende/klarstellende Info), die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Sie sollten zunächst den Kostenfestsetzungsbeschluss zur Ausgleichung an Ihre Rechtsschutzversicherung zuleiten.

Im Übrigen haftet ein Anwalt für Ihnen begangene Fehler; er verfügt über eine Pflichtversicherung, eine Berufshaftpflichtversicherung, auf die er Sie auch hinweisen muss.

Etwaige Anwaltsfehler sollten am besten über einen neuen Anwalt verfolgt werden; dieser kann sich zu diesem Zwecke an Ihre Rechtsschutzversicherung wenden, die dann ebenfalls in der Regel Deckungsschutz dafür gewehrt.

Dem neuen Anwalt hätte der alte Kollege Akteneinsicht zu gewähren.

Schadensersatzansprüche können Ihnen finanziellen Schaden (auch die zweimalige Selbstbeteiligung) ausgleichen.

Eine Beschwerde gegenüber der Rechtsanwaltskammer ist zudem möglich.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Bewertung meiner Antwort.