So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16542
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, ich bin in einer Beziehung aber nicht verheiratet.

Kundenfrage

Guten Morgen,

ich bin in einer Beziehung aber nicht verheiratet. Wir haben einen gemeinsammen Sohn von 6 ein halb Monaten. Ich bin zu ihm gezogen aus einem anderen Landkreis und habe alles was ich bessen habe aufgegeben und verkauft. Befinde mich jetzt in Elternzeit für 2 Jahre und bekomme daher nur Elterngeld und Kindergeld. Er möchte sich jetzt trennen und möchte das wir ausziehen.....
Meine Frage ist jetzt, was mache ich denn??
Denn ich besitze ja nichts mehr (keine Möbel usw...) Kann auch erst 2014 wieder Arbeiten gehen. Das Geld reicht ja weder für ne Miete noch für den Lebensunterhalt... Elterngeld haben wir auch auf 2 Jahre aufgeteilt.
Muss er mir denn für mich auch Unterhalt zahlen oder nur für unser Kind?? Es ist sein 2tes Kind. Wenn ja wie viel??? Was kann ich sonst machen??
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Der Ex- Lebensgefährte muss sowohl für Sie als nichteheliche Mutter, als auch für das Kind zahlen.

Wieviel er zahlen muss, hängt von seinem Einkommen ab.


950 Euro müssen ihm gegenüber den Kindern, , 1050 Euro Ihnen gegenüber verbleiben.


Ist er ausreichend leistungsfähig hängt der Kindesuntehalt von der Düsseldorfer Tabelle ab, die je nach Einkommen geht.


Ihr eigener Unterhalt bemisst sich nach dem, was Sie früher verdient haben.


Bitte teilen Sie mit, ob ich Ihnen weiterhelfen konnte

danke




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich vergaß zu erwähnen, dass Ihnen der Unterhalt bis zum vollendeten dritten Lebensjahr des Kindes zusteht


Bitte teilen Sie mir mit, ob ich Ihnen weiterhelfen konnte

danke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Ja vielen Dank.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr gerne

ich bitte höflich um Klicken auf einen lachenden Smilie, so werde ich bezahlt


danke sehr
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht.


Ist etwas unklar geblieben ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz