So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

man hat mir einen Vertrag gegeben , wo meine Unterschrift gefälscht

Kundenfrage

man hat mir einen Vertrag gegeben , wo meine Unterschrift gefälscht worden ist, ersten habe ich immer gesagt, es gibt für dieses Haus keinen Maklervertrag(habe eidesstaatliche Zeugen und habe zu dieser Zeit im Krankenhaus gelegen.
Aber der Staatsanwalt behauptet , die Unterschrift wäre nicht gefälscht.
jetzt muss ich 6000.-- Euro dafür bezahlen, weil ich Anzeige erstattet habe , diese Unterschrift wäre gefälscht
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.


Wurde ein graphologisches Gutachten erstellt?
Haben Sie Berufung gegen das Strafurteil eingelegt?

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Viele Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

meine Tochter sah die Unterschrift auf gesagten Vertrag , diese sei gefälscht, ich sollte Anzeige erstatten, was ich über haus und grund auch gemacht habe,staatsanwaltachaft behauptet, die Unterschrift sei nicht gefälscht
,Datum des Vertrag ist 9,9.11 habe ich im Krankenhaus gelegen, hatte auch Besuch ausserdem sollte dieses Haus nie über einen Makler verkauft werden,deswegen wie kommt der Makler an einen Vertrag , mit Datum 9.9.11 jetzt soll ich 6000.-- Euro bezahlen, habe wohl eine Frist versäumt.wohne im Ausland.

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

In diesem Fall empfehle ich ein graphologisches Gutachten einzuholen, dass nachweisen wird, ob die Unterschrift gefälscht wurde oder nicht. Dass Sie im Krankenhaus zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung waren, stellt keinen Beweis dar, dass die Unterschrift nicht doch durch Sie erfolgt ist, beispielsweise im Krankenhaus.

Daher sollten Sie zunächst einen Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens stellen und ein graphologisches Gutachten nachreichen, um Ihre Unschuld zu beweisen bzw. nicht für die Kosten in Anspruch genommen zu werden.


Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA

Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


es wurde ein grahologisches Gutachten erstellt , von der Staatsanwaltschft(habe ich nie gesehen)behaupten aber es wäre meine Unterschrift, denn ich wurde verurteilt.


und da ist wohl durch die Zustellung etwas schief gelaufen, und nicht Termingerecht geanwortet worden, ich habe immer alles dem Rechtsanwalt zugeschickt, muss jetzt nochmals alles prüfen, ich wohne in Frankreich.


das Urteil lautet ich soll 6000.-- Euro Strafe bezahlen.


 

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Rückmeldung.

Sie sollten gleichwohl ein nochmaliges graphologisches Gutachten anfertigen, damit Sie je nach Ergebnis des Gutachtens einen Grund haben, um die Wiederaufnahme des Verfahrens beantragen zu können. Zudem sollte Ihr Anwalt Akteneinsicht in die Ermittlungsakten nehmen, um das betreffende Gutachten prüfen zu können.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und wäre für eine positive Bewertung dankbar.

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz