So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21829
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

HALO, ich bin ein Rentner und meine Bank zieht die 30% Zinsabschlag

Kundenfrage

HALO,

ich bin ein Rentner und meine Bank zieht die 30% Zinsabschlag von meinem Konto ab wenn notwendig und überweist es an das Finanzamt. Es ist OK.
Für Kapitalertrage im Ausland (EU) werden dort Steuer bezahlt.
Finanzamt verlangt von mir Einkommensteuererklärung mit Aufstellung sämtlicher Einnahmen. Reicht es nur die Unterlagen über Einnahmen im Ausland abzugeben oder muss ich auch dazu einzelne Unterlagen über Einnahmen aus Deutschland dazu abgeben ?

Danke XXXXX XXXXX für baldige Antwort und verbleibe mfg
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Auszufüllen und vorzulegen wäre hier die Anlage KAP - Einkünfte aus Kapitalvermögen.

Vor dem Hintergrund der Agbeltungssteuer und der damit verbundenen Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen hat die Anlage KAP zur Steuererklärung aber nur noch eingeschränkte Bedeutung.

Da nämlich die zu entrichtende Einkommensteuer auf Kapitalerträge durch den Steuerabzug - Abgeltungssteuer - als abgegolten gilt, ist die Abgabe der Anlage KAP in den meisten Fällen nicht mehr erforderlich.

Eine Verpflichtung zur Abgabe der Steuererklärung KAP besteht nur unter folgenden Voraussetzungen:

- wenn die Kapitalerträge nicht dem Steuerabzug (Abgeltungsteuer) unterlegen haben - insbesondere bei ausländischen Kapitalerträgen

- keine Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer einbehalten wurde, obwohl Kirchensteuerpflicht besteht

Das bedeutet konkret: Für Ihre inländischen Kapitalerträge führen Ihre Banken automatische die Abgeltungssteuer an das zuständige FA ab. Es ergeht zugleich auch entsprechende Meldung an das FA. Sie müssen diese inländischen Einnahmen folglich in der Aufstellung auch nicht mehr gesondert ausweisen.

Ausweisen müssen Sie dagegen Ihre ausländischen Kapitalerträge, denn diese werden nicht von der inländischen Abgeltungssteuer erfasst.



Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt




Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht. Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um die Abgabe einer Bewertung bitten. Selbstverständlich können Sie anschließend jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn ich jetzt bewerte ist die Verbindung abgeschlossen und meine ergänzende Frage nicht beantwortet.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es tut mir Leid, aber ich habe Ihre Folgefrage nicht erhalten. Offensichtlich gibt es auf der Seite technische Probleme.

Bitte stellen Sie Ihre Nachfrage noch einmal.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

In EU Ausland (Polen) ist Abgeltungsteuer 19% von Einnahmen abgezogen worden . Wird diese Betrag von eventuell notwendigem Steuerzahlung in Deutschland abgezogen?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank, XXXXX XXXXX ich Ihre Nachfrage erhalten.

Grundsätzlich gilt: Als Steuerpflichtiger mit Wohnsitz in Deutschland müssen Sie sämtliche im Ausland - auch im EU-Ausland - erzielten Kapitalerträge in Ihrer Steuererklärung angeben.

In Polen ist nun die dort anfallende Quellensteuer einbehalten worden. Teilen Sie dies dem deutschen FA bitte mit. Es erfolgt dann an eine Anrechnung auf die von Ihnen hier noch zu zahlende Abgeltungssteuer in Höhe der in Polen einbehaltenen 19%.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Aufforderung Einkommensteuer für Einkünfte im Ausland für Jahr 2008 ist jetzt angekommen. Muss ich mit nur Nachtzahlungen rechnen oder auch mit Zinsen für erst jetzige Steuererklärung Abgabe. Ich habe gedacht es ist OK mit den bezahlten von mir Steuern.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Nein, wenn Sie die Aufforderung erst jetzt erhalten haben, müssen Sie nur die noch zu zahlende deutsche Abgeltungssteuer entrichten - abzüglich der von Ihnen ja bereits gezahlten polnischen Quellensteuer (Doppelbesteuerungsverbot).

Weitere Kosten - insbeosndere Säumniszuschläge - müssen Sie nicht zahlen.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz