So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21363
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich hatte vor ca. 3 Jahren eine Affäre..die ich beendet habe

Kundenfrage

Ich hatte vor ca. 3 Jahren eine Affäre..die ich beendet habe weil ich es nicht mehr ertragen habe..dieses Lügen.., das Versteckspiel (ich bin verheiratet und glaubte noch an meine Ehe) , und auch weil ich merkte das mich dieser Mann nicht liebt und sich in eine andere Frau verguckt hatte...ich fühlte mich noch einsamer als zuvor und wurde auch Eifersüchtig....und fühlte mich sehr gedemütigt...ich fing an der Frau dieses Mannes Pakete zu schicken , zu Hause anzurufen ...weil ich immer einsam bin...

Gestern wurde ich als Zeugin wegen Stalking geladen und habe es auch zugegeben...
ich wusste nicht das das Stalking ist ...ich war nur traurig und gedemütigt...
Macht es jetzt noch Sinn das ich einen Anwalt nehme und habe ich irgendwelche Rechte wenn ich mich für schuldig erkläre...

Danke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Soweit Ihnen Stalking zur Last gelegt wird, geht es um eine mögliche Strafbarkeit nach § 238 StGB - Nachstellung:

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__238.html

Wie Sie dem Gesetzeswortlaut entnehmen können, ist hier für eine Strafbarkeit nur dann Raum, soweit durch die dort bezeichneten Tathandlungen - in Ihrem Fall das Zusenden der Pakete und die Anrufe - die Lebensgestaltung der Frau des Mannes schwerwiegend beeinträchtigt worden sein sollte.

Das bedeutet, dass Ihre Nachstellungen so beharrlich und andaurend erfolgt sein müssen, dass die Frau schwere Nachteile für ihre Lebensgestaltung erlitten haben muss. Einige Anrufe reichen grundsätzlich nicht aus, um eine Strafbarkeit nach § 238 StGB zu begründen.

Ob diese Voraussetzungen in Ihrem Fall vorliegen kann aus der Ferne nicht abschließend beurteilt werden.

Ich rate Ihnen aber in jedem Fall an, einen Rechtsanwalt vor Ort einzuschalten und diesen mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen zu beauftragen. Der Anwalt wird Aktenseinsicht beantragen, um sich einen Überblick über die gegen Sie bestehende Beweislage zu verschaffen. Sodann sollten Sie mit dem Anwalt das weitere Vorgehen konkret abstimmen.

Die bei der Polizei getätigte Aussage können Sie jederzeit widerrufen.

Weiteren polizeilichen Vorladungen müssen Sie nicht Folge leisten. Sie haben als Beschuldigte vielmehr ein umfassendes Schweigerecht und müssen sich zur Sache nicht äußern. Sämtliche weiteren Einlassungen in der Sache selbst sollten Sie nur noch über Ihren Anwalt vornehmen, um sich nicht durch unbedachte Äußerungen unnötig selbst zu belasten.



Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht. Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um die Abgabe einer Bewertung bitten. Selbstverständlich können Sie anschließend jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz