So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Meine Tochter 16 Jahre ist Pflege-Praktikantin in einem Krankenhaus.

Kundenfrage

Meine Tochter 16 Jahre ist Pflege-Praktikantin in einem Krankenhaus. Dieser Vertrag läuft eigentlich ein ganzes Jahr mit einer Aufwandsentschädigung von mtl. 260 € minus 89 € für Zimmer im Wohnheim. Da sie ab Montag, den 22.10. einen Ausbildungsplatz gefunden hat, habe ich um Vertragsauflösung zum Freitag, den 19.10.12 ersucht. Wir haben nochkeine schriftliche bestätigung bekommen. Laut Vertrag ist jedoch eine sofortige Auflösung aus wichtigem Grunde möglich. Heute wurde meiner Tochter, dass sie am Wochenende 20. + 21. 10. noch im Spätdienst von 11- 20 Uhr arbeiten müsse. Sie bekommt dafür weder Vergütung noch Zeitzuschläge. Wie kann ich mich ohne eine Krankmeldung abzugeben dagegen wehren, sodass sie diesen Dienst nicht mehr antreten muss?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Sie geben in Ihrer Schilderung an, dass Sie um einvernehmliche Vertragsauflösung ersucht haben. Dieses Ersuchen beendet allein noch nicht das Vertragsverhältnis, da die Gegenseite sich hierzu erst äußern muss.

Solange der Vertrag noch besteht, kann der Einsatz der Tochter geplant werden.

Diesem können Sie nur entgehen, wenn Sie umgehend schriftlich das Vertragsverhältnis durch außerordentliche Kündigung beenden.

Die Aufnahme eines Ausbildungsverhältnisses ist grundsätzlich ein wichtiger Grund.

Die Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung, die keiner Genehmigung oder Bestätigung des Arbeitgeber bedarf. Die Kündigung wird mit Zugang beim Arbeitgeber wirksam.

Dementsprechend muss Ihre Tochter dann auch nicht mehr zum Dienst erscheinen.


Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Nutzen Sie hierfür die Nachfrage-/Antwortfunktion.



Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie dann keine Nachfrage mehr haben, darf ich noch um eine abschließende positive Bewertung bitten, da ich erst hierdurch meine Vergütung für die Beratung erlange.

Vielen Dank.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie dann keine Nachfrage mehr haben, darf ich noch um eine abschließende positive Bewertung bitten, da ich erst hierdurch meine Vergütung für die Beratung erlange.

Vielen Dank.