So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich habe für einen Zeitraum von ca. 1/2 Jahr Krankengeld bezogen,

Kundenfrage

Ich habe für einen Zeitraum von ca. 1/2 Jahr Krankengeld bezogen, obwohl ich gearbeitet
habe. Arbeitslohn wurde anderweitig ausbezahlt. Im Falle einer Anzeige, wann verjährt der
Anspruch auf Rückzahlung des Krankengeldes.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Die Verjährung des Rückforderungsanspruchs beginnt erst in dem Moment, in dem die Krankenkasse von dem Umstand erfährt, dass Krankengeld zu Unrecht bezogen wurde. Die Verjährungsfrist beträgt dann mindestens 4 Jahre.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Heist das, wenn die Krankenkasse dieses in 4 Jahren erfährt, erst ab diesem Zeitpunkt die Verjährungsfrist beginnt?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ja so ist das. Wobei umso mehr Zeit verstreicht, um so unwahrscheinlicher es ist, dass die Krankenkasse hiervon erfährt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz