So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16838
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo sehr geehrte Anwälte ,habe mich gestern auf dem Cannstatter

Kundenfrage

Hallo sehr geehrte Anwälte ,habe mich gestern auf dem Cannstatter Wasen von der Polizei beim joint rauchen gestellt wurde auf das Revier mittgenimmen und durchsucht nichts gefunden hatte auch nichts.Jetzt wurde ein Ermittlungsverfahren gegen mich eingeleitet 1joint 0.7 g habe die unterschrift verweigert da mir der joint nicht gehörte. Meine frage hatte 2008 mal den Führerschein wegen btm abgeben müssen habe ihn aber wieder was kann im schlimmsten Fall passiere. danke schonmal
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Zunächst einmal kann man, da Ihre letzte Verurteilung wegen BTMG schon eine Weile her ist , in Ihrem Fall durchaus von einer geringen Menge ausgehen und das Verfahren einstellen.

Zudem hat man Sie ja nicht beim Autofahren unter Cannabis Einfluss erwischt.

Der Entzug der Fahrerlaubnis kann auf regelmäßigen Cannabiskonsum zwar gestützt werden, den muss man Ihnen aber erst einmal nachweisen



Ich empfehle , keine Aussage zu machen, den Konsum von Cannabis einzustellen und ggf dem Umstand Rechnung zu tragen, dass Cannabis in den Haaren nachweisbar ist.


Dann kann Ihnen nichts passieren


bite teilen Sie mir mit, ob Ihnen das weiterhilft

danke







Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


ja bisschen, wird es der führerschei stelle gemeldet

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


da es sich um eine weiche Droge handelt und da Sie nicht beim Autofahren erwischt wurden ist das nicht wahrscheinlich


Ich empfehle Ihnen zu schweigen und ja keine Bezugsquellen zu offenbaren, da sonst noch andere Verstöße gegen das BTM an das Tageslicht kommen können


wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte bitte ich höflich um positive Bewertung

danke



Claudia Schiessl und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


danke

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gerne

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


reicht danke

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte nicht mehr antworten, sonst geht es hin und her

danke