So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22605
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

meine tochter hat in ebay ihren audi a3 zum kauf angeboten.

Kundenfrage

meine tochter hat in ebay ihren audi a3 zum kauf angeboten. mit kleineren mängeln und so lange sie ihn hatte keinen unfall. es hat ihn jemand ungesehen für 1500 gekauft. er kam so lange sie bei der arbeit war. deshalb habe ich den kauf ebgewickelt(mutter). er hat sich das auto angeschaut , gezahlt und auf hänger aufgeladen. nun rief er an dass das auto schäden aufweist. am getriebe und hätte einen unfall gehabt. meine tochter weis nichts von einem unfall und woher soll sie von einem getriebeschaden wissen? sie ist immer mit dem auto gefahren. meine frage: was kann sie erwarten? was kann der andere tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Soweit die Haftung für Gewährleistung für Sachmängel - wie bei Privatverkäufen üblich - ausgeschlossen wurde, würde Ihre Tochter nur dann haften, wenn Sie die Mängel an dem PKW - Getriebeschaden und Unfall-PKW - arglistig verschwiegen hätte.

Diese Haftung käme aber nur in Betracht, wenn der Käufer auch konkret unter Beweis stellen könnte, dass Ihre Tochter von beiden Mängeln positive Kenntnis besaß. Nicht Ihre Tochter muss also beweisen, dass Sie von den Mängeln nichts wusste, sondern es verhält sich gerade umgekehrt: Der Käufer muss den Nachweis führen, dass Ihre Tochter diese Kenntnis von den Mängeln hatte.

Gelingt dieser Nachweis nicht, kann der Käufer von Ihrer Tochter auch nichts fordern.

Da Ihre Tochter aber weder von dem Getriebeschaden noch von der Unfalleigenschaft des PKW wusste, sollte sie dies auch genauso angeben. Man wird Ihrer Tochter dann auch nicht das Gegenteil beweisen können.

Ihre Tochter sollte daher schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) sämtliche Forderungen des Käufers zurückweisen unter Berufung darauf, dass sie zu keinem Zeitpunkt von dem Getriebeschaden oder der Eigenschaft des PKW als Unfallfahrzeug Kenntnis hatte.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt