So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Stämmler.
RA Stämmler
RA Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2.Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Stämmler ist jetzt online.

Hallo ich habe mal eine Frage ich würde gerne mit meinen Sohn

Kundenfrage

Hallo ich habe mal eine Frage ich würde gerne mit meinen Sohn in einer Wohnung ziehen wo ich einen Wohnberechtigungsschein brauche, dafür müsste ich wissen wieviel ich verdienen darf das ich diesen Wohnberechtigungsschein bekomme .mit freundlichen grüßen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Ihre Frage darf ich wie folgt beantworten:

Die Einkommensgrenze beträg für einen 2 Personenhaushalt 18.000 € jährlich (§ 9 II WoFG). Die Beträge können aber in den einzelnen Bundesländern varieren (meist nach oben).

Bei der Einkommensermittlung zählen das Gesamtjahreseinkommen des Haushalts abzüglich der Frei- und Abzugsbeträge. Das Jahreseinkommen ist in § 21 definiert und richtet sich im Großen und Ganzen nach dem Einkommenssteuergesetz. (http://www.gesetze-im-internet.de/wofg/__21.html)

Hiervon pauschal jeweils 10% für Steuern, Beiträge für Kranken und Pflegeversicherung sowie Rentenversicherung abgezogen.

Nach § 24 ergeben sich weitere Abzugsbeträge:

Bei der Ermittlung des Gesamteinkommens werden folgende Freibeträge abgesetzt:
1.
4.500 Euro für jeden schwerbehinderten Menschen mit einem Grad der Behinderung
a)
von 100 oder
b)
von wenigstens 80, wenn der schwerbehinderte Mensch häuslich pflegebedürftig im Sinne des § 14 des Elften Buches Sozialgesetzbuch ist;
2.
2.100 Euro für jeden schwerbehinderten Menschen mit einem Grad der Behinderung von unter 80, wenn der schwerbehinderte Mensch häuslich pflegebedürftig im Sinne des § 14 des Elften Buches Sozialgesetzbuch ist;
3.
4.000 Euro bei jungen Ehepaaren bis zum Ablauf des fünften Kalenderjahres nach dem Jahr der Eheschließung; junge Ehepaare sind solche, bei denen keiner der Ehegatten das 40. Lebensjahr vollendet hat;
4.
600 Euro für jedes Kind unter zwölf Jahren, für das Kindergeld nach dem Einkommensteuergesetz oder dem Bundeskindergeldgesetz oder eine Leistung im Sinne des § 65 Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes oder des § 4 Abs. 1 des Bundeskindergeldgesetzes gewährt wird, wenn die antragsberechtigte Person allein mit Kindern zusammenwohnt und wegen Erwerbstätigkeit oder Ausbildung nicht nur kurzfristig vom Haushalt abwesend ist;
5.
bis zu 600 Euro, soweit ein zum Haushalt rechnendes Kind eigenes Einkommen hat und das 16., aber noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet hat.
(2) Aufwendungen zur Erfüllung gesetzlicher Unterhaltsverpflichtungen werden bis zu dem in einer notariell beurkundeten Unterhaltsvereinbarung festgelegten oder in einem Unterhaltstitel oder Unterhaltsbescheid festgestellten Betrag abgesetzt. Liegen eine notariell beurkundete Unterhaltsvereinbarung, ein Unterhaltstitel oder ein Unterhaltsbescheid nicht vor, können Aufwendungen zur Erfüllung gesetzlicher Unterhaltsverpflichtungen wie folgt abgesetzt werden:
1.
bis zu 3.000 Euro für einen Haushaltsangehörigen, der auswärts untergebracht ist und sich in der Berufsausbildung befindet;
2.
bis zu 6.000 Euro für einen nicht zum Haushalt rechnenden früheren oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten oder Lebenspartner;
3.
bis zu 3.000 Euro für eine sonstige nicht zum Haushalt rechnende Person.

 

Nach alledem darf das Einkommen für einen 2 Personenhaushalt 18.000 € im Jahr nicht übersteigen.

 

 


Sollten Sie Nachfragen haben, weitere Erläuterungen wünschen oder sonstige Hilfe benötigen, stehe ich sehr gerne zur Verfügung.

Sofern Sie keine Nachfragen mehr haben und mit meiner Antwort zufrieden sind, würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

hallo und danke schonmal ich bin alleinerziehende vater und verdiene im monat 1450 brutto +184kindergeld+275 unterhalt mein sohn ist 8 jahre alt würde ich in nrw (hagen) ein wohnberechtigungsschein bekommen?

Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Kindergeld wird nicht angerechnet.


Maßgeblich ist in Ihrem Fall das Gesetz zur Förderung und Nutzung von Wohnraum für das Land Nordrhein-Westfalen (WFNG NRW)
. Nach § 13 gilt ein maßgebliches EInkommen von 20.500 €. Bereits nach Abzug eines Arbeitnehmerfreibetrages von 1000 Euro liegen Sie unter dieser Grenze.

Ein Anspruch sollte daher in jedem Fall bestehen.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bestehen weitere Nachfragen?. Hierfür stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Sofern Sie keine weiteren Fragen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie mich positiv bewerten.

Mit freundlichen Grüßen