So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16666
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

habe ne anzeige wegen Nötigung bei der polizei angezeigt habe

Kundenfrage

habe ne anzeige wegen Nötigung bei der polizei angezeigt habe heute einen brief von der Staatsanwalschat erhalten und wurde eingestellt
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Weswegen erfolgte die Einstellung?

Bitte schauen Sie sich das Schreiben genauer an




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das verfahren ist aus tatsächlichen Gründen einzustellen, weil ein Tatnachweis nicht hinreichend ist.


 


 

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank für Ihren Nachttrag


Das Verfahren wurde einfach deswegen eingestellt, weil die Tat nicht nachgewiesen werden kann.


Werden aber neue Beweismittel gebracht kann das Verfahren bei einer solchen Einstellung jederzeit wieder aufgenommen werden.


Da Sie Verletzte dieser Straftat sind, können Sie gegen die Eintsellung nach § 172 der Strafprozeßordnung Beschwerde einlegen.



Es muss sich hier eine Belehrung darüber am Ende des Schreibens befinden.


Die Beschwerde müssen Sie binnen 2 Wochen beim zuständigen Staatsanwalt einreichen.




Bitte teilen Sie mir mit, ob Ihnen das weiterhilft

danke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

so weit war ich auch schon hab ja einen zeugen gehabt, aber es steht drin das er angeblich nichts gehört hat des ist das proplem aber der zeuge ist neben mir gestanden und hat alles gehört.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
ehr geehrter Ratsuchender,


Sie legen am besten binnen 2 Wochen die Beschwerde ein und begründen diese damit dass der Zeuge ja neben Ihnen gestanden ist und alles gehört hat.

Die Beschwerde bei der Staatsanwaltschsft einlegen und das Aktenzeichen nicht vergessen


Oft werden Akten nämlich nicht sorgfältig gelesen, so dass das auch evtl übersehen wurde



Bitte positiv bewerten, wenn Ihnen das weiterhilft

danke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



haben Sie noch Fragen?


Gerne





wenn keine Fragen mehr bestehen bite ich um positive Bewertung, damit ich bezahlt werde

danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz