So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24893
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrtere Damen und Herren, seit dem 09.12.2011 ist

Kundenfrage

Sehr geehrtere Damen und Herren,

seit dem 09.12.2011 ist meine Vaterschaft durch einen Vaterschaftstest festgestellt worden, das Kind ist am 22.03.2011 geboren.

Der Vaterschaftstest ist gerichtlich angeordnet worden.

Ich Arbeitete von August 2011 bis Ende November 2011, mein Gehalt war jedoch unter dem Existenzminimum von 1000€,

die Pfändungsgrenze laut Düsseldorfer Tabelle liegt bei 950€.

Ab Dezember 2011 bis Anfang April 2012 war ich ohne festen Wohnsitz also Obdachlos und lebte von dem Geld was ich vorher

verdient habe, als ich im April mich mit einem festen Wohnsitz anmeldete stand die Polizei mit einem Hausdurchsuchungsbefehl vor der Tür,

wegen Verletzung der Unterhaltspflicht. Die Staatsanwaltschaft Konstanz hatte diesen ausgestellt.

Die Kindesmutter wird vertreten durch einen Rechtsanwalt als Betreuer da sie psychisch krank ist.

Der Betreuer Arbeitet mit der Staatsanwaltschaft zusammen.

Ich habe mich schon immer um mein Kind gekümmert, es ist bei den Eltern der Mutter untergebracht, dafür habe ich auch gesorgt,

da ich als alleinerziehender nicht so in der Lage war, aufgrund der schwierigen Lebensumstände.

Ich habe auch im Dezember 2011 schon versucht beim Jugendamt Konstanz wegen dem Unterhalt und Besuchsrecht Hilfe zu finden jedoch

wurde mir gesagt das ich angeschrieben würde, hierzu teilte ich auch meine Anschrift meines Vaters mit, jedoch geschah nichts!!!

Ab Juli 2012 hatte ich eine Arbeit angefangen und Monatlich 2000€ Brutto verdient. Dies Teilte ich auch der Staatsanwaltschaft gleich mit.

Ich schilderte der Staatsanwaltschaft auch meine Situation, in der ähnlichen weise wie ihnen.

Die Staatsanwaltschaft machte mir ein Angebot das ich 225 € also 92 € unter dem Mindestunterhalt von 317€, zahlen sollte und 25€

zusätzlich für den rückwirkenden Unterhalt.

Ich habe beim Jugendamt eine Urkunde über die Verpflichtung zur Zahlung von dem Unterhalt anfertigen lassen, habe im Anfang September

den Unterhalt von 250€ bezahlt, bin jetzt jedoch seit Anfang August im Krankenstand und bekomme von der Krankenkasse noch

Krankengeld und dann ab dem 18.10.12 Übergangsgeld von der Rentenversicherung.

Jetzt ist das Problem das ich Anfang Oktober mit dem Betreuer telefoniert habe und ihm mitteilte dass ich diesen Monat Probleme habe zu Zahlen

weil ich noch nicht weis wie und wann ich mein Geld von einer Stelle wie vorher Aufgrund der Antragsbearbeitung bekomme.

Der Betreuer sagte mir er diskutiert mit mir nicht und die Sache geht zur Staatsanwaltschaft ich hätte einfach zu zahlen,

ich weiß im Moment absolut nicht mehr so weiter und würde um eine rasche Antwort bitten?

Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Darf ich Sie ergänzend Fragen:

Besteht denn beim Jugendamt für das Kind eine sogenannte Beistandsschaft, also wickeln Sie Ihre Unterhaltszahlungen über das Jugendamt ab oder über den Betreuer?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Über den Betreuer, dieser hat mich aufgefordert beim Jugendamt eine Urkunde über die Verpflichtung zur Unterhaltsleistung zu machen.


 


Wegen der Beistandschaft habe ich vom Jugendamt keine Information


bekommen, jedoch ist das Kind bei den Eltern der Mutter.Haben die Eltern der Mutter das Sorgerecht?


Welches Jugendamt ist zuständig das ich mein Kind pflichtgemäß sehen darf?


Wie sieht es mit dem Verfahren aus wegen Verletzung der Unterhaltspflicht?


 


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In diesem Falle gehe ich nicht von einer Beistandschaft des Jugendamtes aus. Sie müssen sich daher mit der Kindsmutter beziehungsweise dem Betreuer auseinandersetzen.

Die Großeltern haben nur dann das Sorgerecht, wenn es Ihnen durch Gerichtsbeschluss übertragen worden wäre. Ansonsten hat die Mutter die alleinige elterliche Sorge.

Wenn Sie aufgrund Ihrer Erkrankung weniger Einkünfte haben, dann sollten Sie sich an das Familiengericht wenden und eine Abänderung des Unterhaltstitels beantragen. Bei der Abänderungsklage wird Ihre veränderte EInkommens- und Erwerbssituation in jedem Falle berücksichtigt werden müssen.

Wenn Sie aufgrund Ihrer Krankheit weniger verdienen und somit auch weniger Unterhalt zahlen können, dann machen Sie sich natürlich nicht wegen einer Unterhaltspflichtverletzung strafbar.

Zuständig für Ihren Umgang mit dem Kind ist das Jugendamt am Wohnsitz des Kindes.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja mit dem Betreuer ist es einfach schwierig, denn er diskutiert nicht mit mir und es intereesiert auch die Staatsanwaltschaft nicht welcher ich ja


von Krankenhaus aus geschrieben habe das ich A Verschuldet bin


mit EV (eidestattliche) und B so wie möglich gerne Zahle. Die Antwort


war das es nicht ersichtlich ist das ich unter dem Existenzminimum war


und jetzt bin.


Ich werde weder aufgeklärt vom Betreuer und die Kindesmutter kann mir auch keine Auskunft geben. Die Eltern auch nicht.


 


Ich habe jedoch immer versucht alle Parteien friedlich zu einigen,


 


zum wohle des Kindes.


 


und ich soll dafür geradestehn das die es nicht auf die Reihe kriegen


 


mit mir ordentlich zu kommunizieren, außer das ich immer wieder höre


 


Zahlen zahlen zahlen...


 


Ein junger Mann berichtete mir das er über 7000€ unterhaltsschulden hätte und keine Gerichtsverhandlung stattfand. Die Mutter des Kindes


lässt ihn nicht das kind sehn usw.


 


Ich bin im moment einfach traurig über die situation


 


 


 


 


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie weniger als 950 EUR verdienen beziehungsweise weniger als 770 EUR Krankengeld/ Übergangsgeld erhalten so können Sie den Unterhaltstitel auf Null abändern, das bedeutet, Sie müssen dann keine Zahlungen mehr leisten, bis sie wieder gesund sind.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz