So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26869
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, am 20.08.2010 habe ich meine

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 20.08.2010 habe ich meine Eigentumswohnung verkauft. An diesem Tag wurde auch der Wohnungs -
schlüssel an den künftigen Eigentümer übergeben. Am 26.10.2010 wurde die erste Rate des Verkaufspreises und am 24.11.2010 die Schlussrate überwiesen. Kann ich für die Zeit vom 20.08.2010 und 26.10.2010 Mietzahlungen geltend machen?
MfG
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich fragen:

Wann soll denn laut Notarvertrag der Besitzübergang sein?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schiessl, einen festen Termin kann ich im Kaufvertrag nicht finden. Lediglich eine Kaufpreisfälligkeit, nach Erfüllung der Bedingungen, aber nicht vor dem 1. Oktober 2010. Weiter heißt es, "der Notar wird den Vertragsschließenden die Voraussetzungen der Kaufpreisfälligkeit zu gegebener Zeit schriftlich, ...,bestätigen. Der Kaufpreis ist dann innerhalb einer Frist von 14 Tagen zur Zahlung fällig. Diese Kaufpreismitteilung wurde am 1.10.2010 dem Käufer per Einschreiben zugestellt.
ich hoffe, ich habe Ihre Frage ausreichend beantwortet und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Ergänzung

Dies ist sehr ungewöhnlich.

Im Normalfall ist im Kaufvertrag genau geregelt, wann Besitz, Lasten und Nutzen übergehen sollen, um Probleme wie hier vorliegend zu vermeiden.

In Ihrem Falle ist ein Übergang von Lasten und Nutzen mit der Übergabe der Schlüssel Ihhrerseits zu sehen. Ab diesem Zeitpunkt können Sie leider keine Miete geltend machen.

Sie können aber, soweit der Käufer den Kaufpreis verspätet gezahlt hat, Verzugszinsen von 5% über dem Basiszinssatz geltend machen, nach Ihren Angaben ab dem 15.10.2010 bis zur Zahlung des Kaufpreises.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt