So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21830
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, meine tochter wurde von ihrem mann geschlagen ,sie hat

Kundenfrage

Hallo, meine tochter wurde von ihrem mann geschlagen ,sie hat ihn angezeigt und er bekam hausverbot, trotzdem terrorisiert er sie weiter, zb, per telefon. Sie hat grosse Angst vor Ihm, und auch die gemeinsame Tochter ist total eingeschüchtert, bis jetzt hat er ihr auch noch keinerlei Geld gegeben. Nun meine Frage, muss Sie ihm die Tochter trotz allem mitgeben, und wo bekommt Sie Geld her, was kann Sie gegen Ihn unternehmen,er ist voll unberechenbar. Vielen dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Soweit Ihre Tochter befürchten muss, dass ihr Ehemann die Trennungsentscheidung nicht hinnimmt, und soweit er gegen Ihre Tochter oder die Kinder weiterhinernstliche Bedrohungen ausstößt oder die Gefahr weiterer körperlicher Gewalt besteht, ist Raum für einen Schutzantrag nach dem Gewaltschutzgesetz, der bei dem örtlichen Amtsgericht - Familiengricht - zu stellen wäre.

Das Gericht kann und wird in der von Ihnen geschilderten Konstellation insbesondere die Anordnung treffen, dass die eheliche Wohung Ihrer Tochter und dem Kind zugewiesen und gegen den Ehemann ein Kontakt- und Annäherungsverbot verhängt wird. Dem Mann Ihrer Tochter ist es dann gerichtlich untersagt, sich Ihrer Tochter und/oder dem Kind zu nähern oder deren Kontakt - auch telefonisch - zu suchen.

Verstößt er gegen diese gerichtlichen Schutzanordnungen, würde er sich strafbar machen.

Zudem kann Ihre Tochter in der Zeit der Trennung von ihrem Ehemann auf der Grundlage des § 1361 b BGB die Zuweisung der ehelichen Wohnung an sich beantragen, falls dies nicht schon geschehen sein sollte.

Diesem Antrag wird in der Regel entsprochen, wenn der Ehegatte, gegen den sich der Antrag richtet, den anderen Ehegatten widerrechtlich und vorsätzlich am Körper, der Gesundheit oder der Freiheit verletzt oder mit einer solchen Verletzung oder der Verletzung des Lebens widerrechtlich droht. Dem Antrag soll auch dann entsprochen werden, wenn das Wohl von im Haushalt lebenden Kindern beeinträchtigt ist.

Diese Voraussetzungen sind hier offensichtlich erfüllt.

Das geschilderte Verhalten des Mannes ist darüber hinaus strafrechtlich erheblich als Nachstellung im Sinne des § 238 StGB:

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__238.html

Ihre Tochter sollte insoweit auch nicht zögern, Strafanzeige gegen den Mann zu erstatten.

Unter den gegebenen Umständen ist Ihre Tochter - auch bei gemeinsamer elterlicher Sorge (von deren Vorliegen ich hier ausgehe) nicht verpflichtet, die Tochter dem Mann mitzugeben, denn der Umgang mit dem Vater würde eine Gefährdung des Kindeswohls darstellen, die die Mutter abzuwenden berechtigt ist.

Soweit Ihre Tochter sich von dem Mann getrennt hat, und soweit dieser nicht bereit ist, Trennungsunterhalt freiwillig zu leisten, sollte Ihre Tochter zudem den Ehemann notfalls gerichtlich auf Zahlung von Trennungsunterhalt in Anspruch nehmen.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für Ihre Rückmeldung.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz