So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin selbständig. Leider

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin selbständig. Leider lief das Geschäft in letzter Zeit nicht so gut, das sich schon Rechnungen gehäuft haben, leider auch zwei Einträge erfolgten. Ich möchte aber für ein Amt kandidieren. Da gibt es jedoch eine Person der eine Kampagne gegen mich gestartet hat, wenn ich es wäre gäbe es nur Chaos und Ruin. Dazu muss ich sagen, dieser Person habe ich auch einen Teil Schulden zu verdanken. Er hat mich 2008 mit einem ganz üblen Trick (Objektnachweis unterschrieben wurde jedoch in einen Maklerauftrag ohne mein Wissen umgewandelt) über den Tisch gezogen. Zum damaligen Zeitpunkt hatte ich keinen guten Anwalt und habe den Prozess verloren. Leider war es so, wer besser lügt kommt weiter. Wenn ich hier etwas unternehme, schützt mich da meine Rechtschutzversicherung?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Um was für einen Prozess handelt es sich (Straf- oder Zivilprozess) ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich denke hier geht es um Strafrecht. Ich bin mir aber nicht sicher. Ich möchte wissen, wie ich mich, meinen Ruf als Selbständige und meine Familie schützen kann.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Bei nichtverkehrsrechtlichen Straftaten besteht in der Regel kein Versicherungsschutz.
Hier müssten Sie ausdrücklich bei Ihrer Versicherung nachfragen. Das kann ich aus der Ferne im Einzelnen nicht beurteilen.

In Bezug auf Rufschädigung können Sie jedenfalls in zivilrechtlicher Hinsicht Unterlassung begehren.
Auch hier sollten Sie zunächst bei Ihrer Rechtsschutzversicherung nachfragen, ob Sie für die Einschaltung eines Anwaltes Deckungsschutz erhalten.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Roth,


 


ich werde mich am Montag gleich mit meiner Rechtschutz in Verbindung setzen. Ich habe eine Firmen- und Privatrechtschutz mit Deckung im Bereich Straf-Rechtschutz (erweiterter Straft-Rechtsschutz)


 


Hilft Ihnen das?

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ok, dann mögen Sie bitte erstmal bei Ihrer Versicherung hinsichtlich des Deckungsschutzes nachfragen.

Darüber hinaus müsste im Einzelnen geprüft werden, ob Sie einen Unterlassungsanspruch zum Komplex "Rufschädigung" geltend machen können.

Dies müsste durch einen Kollegen eruiert werden.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Herr Roth,


 


sind Sie in diesem Bereich tätig? Ich kann mich 3 mal telefonisch beraten lassen, laut Versicherung. Wenn ja würde ich Ihnen, wenn das möglich ist, diesen Fall übergeben.


 


Ich brauche einen guten Anwalt.


 


MfG Gorzelitz

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie können mir den Fall gerne übertragen. Ich bin seit über 15 Jahren als Anwalt tätig.

Setzen Sie doch einfach per E-Mail mit mir in Verbindung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz