So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21614
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

kann ich eigentümer die sich nicht um ihre mieter kümmern regresspflichtig

Kundenfrage

kann ich eigentümer die sich nicht um ihre mieter kümmern regresspflichtig machen ?bin selbst eigentümer und nutze dies es ist jedoch kein angenehmes wohnen mehr seit dem die kaoten mieter in diesem haus wohnen.die eigentümer wurden mehrfach gebeten ihren mietern eine abmahnung zu zustellen aber es ändert sich nichts
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Teilen Sie mir bitte noch kurz mit: Wofür genau wollen Sie die Eigentümer regresspflichtig machen?


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


regresspflichtig: weil das wohnambiente nicht mehr gegeben ist ! man findet keine ruhe mehr da ständiger lärm vorhanden ist! ( ein Vermieter kann doch die eigentümer auch regresspflichtig machen da er mietausfall hat) ich als eigentümer muß doch auch rechte haben

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellung.

Soweit von den Mietern Lärmbelästigungen ausgehen, die das Maß des ortsüblich noch Zumutbaren übersteigen, steht Ihnen ein entsprechender Unterlassungsanspruch gegen die Mieter zur Seite. Diesen Unterlassungsanspruch können Sie notfalls auch auf dem Rechtsweg durchsetzen, indem Sie Unterlassungsklage führen.

Fordern Sie den Mietern daher schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) eine entsprechende Unterlassungserklärung ab, und kündigen Sie in dem Schreiben zugleich an, dass Sie Ihren Unterlassungsanspruch gerichtlich geltend machen werden, soweit die Unterlassungserklärung nicht freiwillig erteilt wird.

Einen darüber hinausgehenden Schadensersatzanspruch hätten Sie nur, wenn und soweit Sie den konkreten Nachweis führen könnten, dass Ihnen als unmittelbare Folge der Lärmbelästigungen tatsächlich materielle Schäden - also bespielsweise Mietausfälle - entstanden sind.

Nur wenn Sie also nachweisen könnten, dass einer Ihrer Mieter aufgrund der Lärmbelästigungen, die von den Nachbarn ausgehen, das Mietverhältnis gekündigt hat, wäre ein Schadensersatzanspruch denkbar.

Allein wegen der Beeinträchtigung des Wohnumfeldes kommt leider ein Anspruch auf Schadensersatz nicht in Betracht.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz