So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16812
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Am Freitag hatten wir eine Anhörungstermin um d. Aufenthaltsbestimmungsrecht

Kundenfrage

Am Freitag hatten wir eine Anhörungstermin um d. Aufenthaltsbestimmungsrecht für unsere Tochter festzulegen.Unsere Tochter will zu mir (Mutter).Sie bekam einen Verfahrensbeistand,die aber nicht ihre Interessen vertreten hat,sondern parteiisch war,bzw ist,sagte,dass das Kind keine Entscheidung darüber treffen könne wo sie leben möchte,bzw das dies d. Eltern machen u. wenn Die zu keinem Entschluss kommen würden,es d. Richterin entscheidet.D. Verfahrensbeistand hat unsere Tochter für psych. krank erklärt,indem sie sagte,sie würde unter einer Persönlichkeitsstörung leiden.D. Diagnose ist bei Kindern nicht zulässig,sondern erst ab d. 25. Lebensjahr.Voraus ging ein Schulwechsel,da unsere Tochter gemobbt wurde u. ich ihr vorgeschl. hätte,sie könne auch zu ihrem Vater gehn biß zu d. Sommerferien.Dies nutzte er schamlos aus,will sie behalten,obw. sie mehrfach sagte,sie wolle zu mir.Ihr Vater hat eine Freundin seit 6 Jahren,Die unsere Tochter nicht akzeptiert.Unsere Tochter fühlt sich dort nicht wohl.D. Verfahrensbeistand hat über mich beurteilt nach Green u.???.Das könnte sie gar nicht,weil sie ledigl. mit mir gespr hat.Sie schreibt in ihrem Bericht,d. ich unsere Tochter nicht d. notwendige Liebe,Zuneigung,usw,aber insbesondere keine Struktur,Grenzen setzen kann.Dies wehre ich mit d. Schärfsten zurück.Sie war nicht bei mir daheim,sie hat nicht gesehn,wie meine Tochter u. ich unsern Alltag gestalten,usw.D. Bericht war meiner Meinung bereist fertig,da es zeitl. gar nicht möglich war d. Bericht n. 1 Std bereits meiner Anwältin zu schicken,weil sie angebl. noch einen Termin hatte.ICH BITTE SIE UM DRINGENDE HILFE!!!!Meine Tochter ist jetzt noch morgen bei mir,d. konnte ich bei Gericht "raus schinden" für sie.BITTE GEBEN SIE MIR SCHNELLSTMÖGLICHST EINE ANTWORT.MEINE TOCHTER WIRD DEN ZUSTAND NICHT AUSHALTEN!An wen kann ich mich wenden d. wo bei mir in d. Nähe ist,ich wohne im Landkreis HDH,Nachbarkreise wären Ulm u. Göppingen.Vielen Dank!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gibt es bereits eine gerichtliche Entscheidung ?

Wo befindet sich die Tochter derzeit ?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Die zuständige Richterin hat d. Beschluss n. keinem einvernehmlicher Klärung entschieden,dass d. Kind beim Vater bis Ende d. 5. Klasse hat u. dann neu entschieden wird,da ein Schulwechsel statt finden soll.Wir haben auf Grund d. damaligen Situation entschieden,d. unsere Tochter 1 Jahr auf d. Werkrealschule gehn soll u. dann auf d. Realschule wechselt.In diesen paar Wochen sieht man,bzw merkt man d. sie völlig unterfordert ist,sie selber sagte damals,das sie eine Verschnaufpause bräuchte.Sie wechselt,wenn's so gemacht werden sollte,in einem Jahr,3x d. Schule,was aus meiner Sicht nicht richtig ist u. zwar mit d. Begründung d. sie ständig sich wieder anpassen muss,sich wieder neu eingewöhnen muss.Es ging damals lediglich darum,sie aus d. Desaster raus zu holen.Dachte ich tu ihr damit was Gutes... u. habe zugestimmt,d. sie bis Ende d. Grundschulzeit zu ihrem Vater geht.D. Beschluss lautet: D. ich nicht in d. Lage wäre n. Greenspan best. Kriterien nicht zu erfüllen,wo ich aber nicht nachvollziehn kann weil d. VB nicht bei mir,bzw uns zu Hause war,sich ihre eigene Meinung machte,obw. sie mich u. unsere Tochter nicht kennt u. d. Bericht v. ihr bereits 15 Min. nach d. Gespräch in ihrem Büro (wurde gerade renoviert,keine Geräte wie Fax,usw. vorh. waren) bei meiner Anwältin u. beim Gericht war.Sie konnte keine schlagkräftige Argumente bringen,warum unser Kind nicht wieder zu mir kommen durfte,obw. sie sich nichts mehr wünscht,auf Grund d. ständigen Streitereien v. ihrem Vater u. seiner Lebensgefährtin.Der evtl. anstehende Schulwechsel wäre bei mir nicht schlimm,da es ein kl. Ort ist,sie jeden Tag mit d. gleichen Kindern im Bus zur Schule fährt u. sie bereits durch ihre Hobbys kennt.Ebenfalls meinte d. Richterin ich könnte d. Kind keine Struktur,Organisation u. vor allem kein Durchsetzungsvermögen zeigen.Bei ihrem Vater der in Bayern,in d. Nähe v. Freising wohnt hat sie bish. noch keine Freunde gefunden,was völlig untypisch für sie ist.Sie ist offen,geht auf Menschen/Kinder zu,egal zu od an welchem Anlass.Sie war bei mir für 1 1/2 Wochen,ging dort zur Schule u. hatte bereits 2 Freundinnen mit Denen sie auch schon was ausgemacht hatte.Sie fühlte sich dort sehr wohl,sie sagte,d. Schule würde dort Spaß machen u. d. bereits nach 2 Tagen.Sie kannte diese Art v. Schule nicht durch d. Mobbing,was sie leider erfahren musste.Ebenfalls sagte sie:"Ich werde dort so angenommen wie ich bin!"Sie war fröhlich u. ausgeglichen,jetzt,zumind. wenn ich mit ihr telefoniere wirkt sie oft traurig meine teilw. sogar depressiv.
Meine Tochter befindet sich 5 Tage nach d. der Beschluss (lt. Bericht,auf einvernehmlichem Einverständnis,wo ich nie gegeben hab u. d. Bericht NICHT D. TATSACHEN ENTSPRICHT (ich weiß,dass es ein ernsthafter Vorwurf gegenüber d. Gericht ist)) bei ihrem Vater in Bayern.Wo sie gehn müsste hat sie nichts mitgenommen,d.h. ihr Kissen,Teddy u. Puppe müssen immer mit,sie hat's nicht mitgenommen,mit d. Begründung:"Dort fühl ich mich nicht wohl u. dort ist nicht meine Heimat!"
Ich hoffe ich konnte Ihnen weiter helfen u. hoffe ebenso,dass Sie mir weiter helfen können,bzw einen guten Rat haben.Was evtl. noch wichtig ist,sie hat einen Brief an d. Richterin u. an d. Verband "Anwälte für Kinder",geschrieben,wo bis heute noch keine Antwort od. Reaktion kam.Sie wollte,dass sie angehört wird,bzw. schrieb sie in d. Brief,dass wohl Keiner ihr glaubt u. sie Keiner ernst nimmt!
Vielen Dank für ihre Hilfe,bzw. Unterstützung.
Mit freundlichen Grüßen

mittlerweile eine verzweifelte Mutter,die ihr Kind leiden sieht u. nicht zum Wohle d. Kindes gehandelt wurde
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre weiteren Angaben.

Ich habe Sie so verstanden, dass das Gericht nunmehr einen Beschluss gefasst hat und die Tochter wieder zum Vater muss.

Wenn Sie mit der Entscheidung des Gerichtes nicht einverstanden sind, bleibt Ihnen nur die Möglichkeit hiergegen Beschwerde einzulegen. Im Zuge der Beschwerde sollten Sie darlegen, dass gegen das Wohl des Kindes entschieden worden ist und das Ihre Tochter nicht gehört worden ist. Sie sollten zudem rügen, dass kein familienpsychologisches Gutachten eingeholt worden ist und die Verfahrensbeiständin Ihre Aufgabe, die Interessen des Kindes zu vertreten, nicht wahrgenommen hat.

Das zuständigen Oberlandesgericht wird die Angelegenheit einer neuerlichen Überprüfung unterziehen.


Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz