So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag Es geht hier um eine Versicherung . Verheiratet

Kundenfrage

Guten Tag
Es geht hier um eine Versicherung .
Verheiratet war Ich von 1992-2010. Eine Tochter haben wir aus dieser Ehe geb.1995
1998 hat mein Ex Mann eine DAMALS Aussteuerversicherung auf seinen Namen abgeschlossen ,der aber für unsere Tochter sein sollte.Der Betrag von der Versicherung ist seither von meinem Konto bis jetzt immer abgebucht worden.Ende der Versicherung 2016
Ich habe ihn schon mehrmals darauf angesprochen oder angeschrieben er solle die Versicherung auf unsere Tochter mit Ihren Namen umschreiben lassen.
Das tut er nicht .Ich zahle jeden Monat den Betrag ein und ich habe Angst ,dass er einfach hingeht und das Geld rausholt ohne mein Wissen.
Was kann ich unternehmen Das Geld sollte für die Tochter sein und nicht für Ihn schon gar nicht weil ich reinzahle .Soll ich sie die Zahlungen einstellen was kann ich tun????
Um eine Antwort wäre ich dankbar.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Ich benötige weitere Angaben zu Ihrer Anfrage.

Ist für die Aussteuerversicherung eine Bezugsberechtigung zu Gunsten Ihrer Tochter vereinbart worden?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nein .Die Versicherung läuft auf den Ex Mann.Und ich bezahle den Betrag

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre weitere Mitteilung.

In diesem Fall sollten Sie die Zahlung der Beiträge einstellen, wenn hier Ihr geschiedener Mann nicht bereits ist, die Tochter als Begünstigte einzutragen.

Gegenwärtig zahlen Sie nämlich die Beiträge für den Ex-Mann. Sie können ihm gegenüber aber zumindest die Beiträge der letzten 3 Jahren zurückfordern. Hier ist noch keine Verjährung eingetreten.

Wenn Ihre Tochter dann in die Ausbildung geht und die Versicherung fällig gewesen wäre, muss der Vater den Unterhalt der Tochter alleine bestreiten, da hier ja eine Vorsorge getroffen worden ist.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz